Traditionelle Pingsterbrut in Erle zog durch den Ort

ERLE (bos). „De Pingsterbrut, de geet harut. Al hier al doar, al jedes Joar“, sangen die Kinder am Pfingstwochenende in Erle an jedem Haus.

Pingsterbrut Erle 2019

In Erle ist es seit Jahrzehnten Brauch, zu Pfingsten mit der „Pingsterbrut“ zu gehen. So zogen erneut am Samstagmorgen die Kinder unter der Leitung von Petra Haasler durch das Dorf.

Rund 20 Mädchen und Jungen hatten sich in diesem Jahr gemeldet und bastelten fleißig im Vorfeld bunte Fähnchen. Diese wurden dann nach ihrem Hausbesuch gegen eine Spende für die Missions-Arbeit der Vennhoff Schwestern in Indonesien, oder für Süßigkeiten eingetauscht.

Vorheriger ArtikelErle – Einbrecher durchwühlen Schränke
Nächster ArtikelSportverein Eintracht Erle feiert Geburtstag
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein