Straßenbauarbeiten dauern bis Anfang November

Sperrung gilt auch für die Radfahrer und Fußgänger

B224: Querschnittsumgestaltung und Radwegsanierung bei Raesfeld–Erle

Raesfeld/Münster (straßen.nrw). Ab dem 8. Oktober arbeitet die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland an den restlichen Bauarbeiten für die Querschnittsumgestaltung der B224 Raesfeld-Erle.

Baustelle Erle B224-Schermbecker Strasse

In diesem Bauabschnitt wird der Kreuzungsbereich B224 (Dorstener Straße) / L607 (Schermbecker Straße) / K13 (Rhader Straße) erneuert.

Während der Bauarbeiten werden die Einmündungen der „Schermbecker Straße“ (L 607) und „Rhader Straße“ (K 13) für den gesamten Verkehr gesperrt. Somit ist ein Ein- und Ausfahren auf diese Straßen nicht möglich.

Diese Sperrung gilt auch für die Radfahrer und Fußgänger. Umleitungsstrecken werden eingerichtet. Der Verkehr auf der Bundesstraße wird mit einer Baustellenampel einspurig durch den Baustellenbereich geführt.

Die Fahrbahn wird 12 Zentimeter abgefräst und mit neuen Asphaltschichten wieder aufgebaut. Zusätzlich wird an der vorhandenen Ampelanlage gearbeitet.

Anfang November werden die umfangreichen Sanierungs – und Umbauarbeiten für die rund 2,2 Kilometer lange Baustrecke in Raesfeld – Erle abgeschlossen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein