Startschuss beim Blasorchester Erler Jäger

Foto: Archiv

Diese Woche startet das Orchester endlich wieder mit den Proben – wenn auch erstmal in kleinen Gruppen.

Seit Dezember hat das Blasorchester Erler Jäger seine Proberäume im Keller der Silvesterschule Erle nicht betreten. „Wir haben die Proben frühzeitig auf Eis gelegt. Das Pandemiegeschehen ließ sich zu dem Zeitpunkt einfach nicht damit vereinbaren“, heißt es vom stellvertretenden Vorsitzenden Tim Heistermann.

Blasorchester-Erler-Jäger
Gemeinsames Proben und in großer Runde, sowie hier, findet noch nicht statt. Foto: Archiv, privat

Ohne zu wissen, wann das gemeinsame Musizieren wieder aufgenommen werden kann, traf der Vorstand, in Absprache mit allen Beteiligten und schweren Herzens, diese Entscheidung. Das Risiko war zu groß, trotz 2G+-Regelung und ausreichend Platz.

Umso mehr freut es die Musiker jetzt, dass die Proben wieder beginnen. Anfang Februar hatte der Vorstand um Hannah Nießing und Tim Heistermann beschlossen, solange es das Pandemiegeschehen zulässt, die Proben Ende des Monats wieder aufzunehmen. Das Vororchester und das Jugendorchester wird, unter strengen Hygienemaßnahmen, wieder normal Musik machen können.

Satzproben

Die Proben des Hauptorchesters hingegen finden erstmal noch nicht in voller Zahl statt, sondern in den einzelnen Instrumentensätzen. Jeden Mittwoch werden jeweils zwei Instrumentensätze in den Räumen der Erler Jäger proben, in der darauffolgenden Woche zwei andere Sätze. Solche Satzproben sind bei Musikern nicht ungewöhnlich, da man dort viel intensiver an einzelnen, für den Satz wichtigen Stellen eines Musikstückes arbeiten kann. So hat das Orchester erst letzten Sommer in Vorbereitung auf ihr Konzert „the greatest Show“, auf Satzproben gesetzt. Allerdings liefen diese damals zusätzlich zu den Gesamtproben ab, um bestmöglich vorbereitet zu sein. Dieses Mal ist es eher eine Vorsichtsmaßnahme.

Die Schützenfestsaison startet bald

„Natürlich würden wir lieber in großer Runde mit allen proben, aber das wird bestimmt ganz bald auch wieder möglich sein. Für den Moment sind wir einfach froh, wieder Musik machen zu können!“, so Heistermann.

Denn auch dieses Jahr hat das Orchester einiges vor. Die Schützenfestsaison startet bald, und da werden die Erler Jäger wieder bei einigen Feiern mit von der Partie sein. Und auch die weiteren Termine der Musiker versprechen eine bunte Mischung. Man darf gespannt sein, womit uns das Orchester dieses Jahr überrascht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein