AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
19.5 C
Raesfeld
Mittwoch, Juni 19, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldStaatsschutz ermittelt nach Diebstahl von SPD Wahlplakaten in Erle

Staatsschutz ermittelt nach Diebstahl von SPD Wahlplakaten in Erle

Veröffentlicht am

Foto: Petra Bosse

In der Gemeinde Raesfeld ist es kürzlich zu mehreren Diebstählen und Zerstörungen von Wahlplakaten gekommen. Ein Problem, das die lokale Politik derzeit beschäftigt.

Der SPD-Ortsverein Raesfeld-Erle-Homer hat nach dem Diebstahl von insgesamt sechs Wahlplakaten in Erle an der Kirche nun offiziell Strafanzeige erstattet. Die Vorfälle waren bereits Thema in der letzten Ratssitzung, wo auch andere Ratsmitglieder die Situation beklagten.

Die Plakate der SPD, die erst zwei Wochen zuvor in Erle aufgehängt worden waren, sind nun Gegenstand einer Untersuchung durch den Staatsschutz in Münster.

Wie der Ortsvereinsvorsitzende Andreas Erzkamp heute gegenüber der Presse bestätigte, habe der Staatsschutz in Münster nach einem aktuellen Gespräch die Aufnahme aktiver Ermittlungen aufgenommen. Neben den bereits erwähnten sechs Plakaten wurden auch in Erle am Holten und in Raesfeld Wahlplakate der CDU und der Grünen entwendet.

Respektvolles Miteinander zwischen den Raesfelder Parteien

Erzkamp betonte, dass es bei den Diebstählen nicht nur um den materiellen, sondern vor allem um den ideellen Wert gehe. „Irgendwann muss man ein Stoppschild aufstellen“, sagte er mit Nachdruck. Er wies darauf hin, dass in Raesfeld normalerweise ein respektvolles Miteinander zwischen den Parteien herrsche, insbesondere was Wahlwerbung und Außendarstellung angehe. Die aktuellen Vorfälle, bei denen sich „irgendwelche Schergen“ nicht an diese ungeschriebenen Regeln hielten, könne er nicht hinnehmen, weshalb der SPD-Ortsverein nun Anzeige erstattet habe.

Hinweis

Die Zerstörung von Wahlplakaten ist in Deutschland strafbar. Es handelt sich um Sachbeschädigung nach § 303 Strafgesetzbuch (StGB). Wahlplakate gelten rechtlich als Eigentum der Parteien bzw. der Kandidaten, die sie aufgestellt haben. Das unerlaubte Beschädigen oder Zerstören solcher Plakate stellt eine Sachbeschädigung dar.

Demokratische Grundordnung

Dies dient auch dem Schutz der demokratischen Grundordnung, indem sichergestellt wird, dass alle Parteien ihre Meinung frei und ohne Angst vor Vandalismus äußern können. Die Täter können mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafen bestraft werden, je nach Ausmaß des Schadens und anderen Umständen der Tat.

LETZTE BEITRÄGE

Polizei Kreis Borken warnt vor Love Scamming

Kreis Borken - Betrüger ergaunern Geld durch vorgetäuschte Liebesbeziehung. Täter nutzen das Internet zur Kontaktaufnahme Die Täter nutzen das Internet, um Kontakt zu ihren potenziellen Opfern...

Gold und Bronze für drei Raesfelder Jungs – Landessieger beim Mathewettbewerb

Sebastianschüler gewinnen zwei Gold- und eine Bronzemedaille beim Beim Pangea-Mathematikwettbewerb in Köln RAESFELD(pd). Beim Pangea-Mathematikwettbewerb in Köln landeten am Samstag drei Schüler der St.-Sebastian-Schule Raesfeld einen...

Roland Hörning übernimmt das Amt des Bürgermeisters von Stefan Becker

Alle Jahre wieder: Bürgermeisterwahl in der Schlossfreiheit Traditionell wird in der Schlossfreiheit jedes Jahr ein neuer Bürgermeister gewählt. Am vergangenen Samstag versammelten sich die männlichen Bürger...

80 Grundschüler aus Raesfeld erkunden das Borkener Kreishaus

Spielerisch lernten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der St. Sebastian Schule Raesfeld die Aufgaben des Kreises Borken kennen. Bei einer Rallye durch das...

Klick mich

Werbung