Sprichwörter raten mit Walter Großewilde

Sprichwörter raten „Heute machen wir (nicht) BLAU“

Das Bildungswerk Raesfeld bietet im Zusammenarbeit mit der Kolpingfamilie Erle am kommen Mittwoch, 8. Februar um 19.30 Uhr im St. Silvester Haus  eine Veranstaltung „Heute machen wir (nicht) BLAU“ an.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Es wird über eine Datei Bilder gezeigt mit dann die Sprichwörter geraten werden können. Eine Erklärung der Redewendungen und Sprichwörter zum Ursprung und die frühere und heutige Bedeutung erfolgt nach jedem Bild von Walter Großewilde.
Denn wer weiß heute noch wie lange „ein Jahr und Tag“ wirklich ist? Wenn Sie genau hinhören können Sie vielleicht „das Gras wachsen hören“ oder auch noch „auf einen grünen Zweig kommen“. Warum bekommen die Menschen heute noch „einen Bären aufgebunden“ oder man bekommt was „hinter die Ohren geschrieben“? Was meinen Sie warum werden denn heute noch „Eselsbrücken“ gebaut oder „blau gemacht“ und warum ist man „Hundemüde“ oder warum man hat „Schwein gehabt“? Wenn Sie Interesse haben, dann bringen Sie Papier und Bleistift mit, denn was man „Schwarz auf Weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen“.

Vorheriger ArtikelCannabisaufzucht – Drogenanbau vom Keller bis zum Dach
Nächster ArtikelÖffentlichkeitsfahndung – Wer kennt Täter
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein