Corona-konformes Verhalten auf dem Spielplatz – Spielplätze sind unter Auflagen weiter geöffnet

Weiter steigende Inzidienzzahlen im gesamten Kreis Borken und auch in der Gemeinde Raesfeld.

Der November bringt uns aktuell eine trockene und stabile Wetterlage. Gelegenheit also, dass Kinder die Spielplätze besuchen können.

Was jedoch angesichts der rapide steigenden Infektionszahlen anbelangt, geht es nicht ohne zusätzliche staatliche Maßnahmen. Nicht nur beim Einkaufen, sondern auch das Spielen auf öffentlichen Spielplätzen gehören dazu.

Aktuell gibt es in Raesfeld 17 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind.

Gestiegen ist auch die Personenzahl, die sich derzeit in häuslicher Quarantäne in Raesfeld befindet. Auch hier sei die Zahl in den letzten Tagen laut Ordungsamtleiter Markus Büsken, rapide angestiegen. „Wir bewegen uns Richtung 50 Personen, die in der Gemeinde Raesfeld zur Zeit in Quarantäne sind“. Am Montag waren es noch 40 Personen.

Wer muss eine Maske tragen?

Was das Tragen von Masken auf Spielplätzen anbelangt seis die, so Büsken, in der Coronaschutzverordnung so gergelt. Markus Büsken: „Es gilt hier eine generelle Maskenpflicht ab schulpflichtiges Alter“.

Das bedeutet: Kindergartenkinder können ohne Maske und Schulkinder müssen eine Maske beim Betreten eines Spielplatzes tragen. Es sei denn, so Büsken, eine Person kann ein ärztlichs Attest vorweisen.

Derzeit gelten allerdings verschärfte Regelungen zur Nutzung von Spielplätzen. Seit dem 02. November bis mindestens zum 30. November 2020 sind sowohl Kinder (ab dem Schuleintritt) als auch Begleitpersonen verpflichtet, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Außerdem gilt wie bisher das Abstandsgebot zwischen den jeweiligen Begleitpersonen.

Vorheriger ArtikelAbhol- und Lieferservice – Freiheit 24 Raesfeld
Nächster ArtikelSpieletipp 2 – Kampf um Hogwarts-Kooperatives Spiel
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here