Schön ist was anderes – Aktion saubere Landschaft Raesfeld 2013

Lammers RAesfeld (7)Wie gut das es noch freiwillige Helfer gibt, die den Müll und die Hinterlassenschaften anderer Umweltverschmutzer selbstlos einsammeln und entsorgen.

Sich auf dem Weg gemacht hat sich am Samstag auch Familie Lammers mit Mike,  Gerd und Enkelkind Oliver. Für die Raesfelder war es das 1. Mal, dass sie bei der Aktion saubere Landschaft teil nahmen.

Pünktlich am Treffpunkt 9:00 Uhr am Feuerwehrhaus in Raesfeld ging es dann mit „Gruppenführer“ ging es dann durch Felder und Weisen rund um Raesfeld.“Wir waren sehr erstaunt und entsetzt zugleich darüber, als nach drei Stunden sieben Abfallsäcke mit Unrat gefüllt waren. Auffällig waren an einigen Straßenabschnitten die vielen Tüten und Becher einer Fast-Food-Kette“. Hinzu kam, dass in den drei Stunden mehr als 20 Glasflaschen eingesammelt wurden, fügte Mike Lammer hinzu.

 2013-03-02_Aktion Saubere Landschaft 028

„Zehn kleine Jägermeister“…oder auch mehr, den Song konnte am Samstag eine andere Sammel-Gruppe lautstark singen. Ihnen ging ein echt großer „Fisch“ ins Netzt, allerdings waren alle Miniaturfläschchen leer.

Für ein Schmuckfoto wurden dann die Fläschchen noch in Reih und Glied aufgestellt. Alle Achtung, denn ich weiß, dass einige Teilnehmerinnen dieser Gruppe so richtig Muskelkater von der Bückerei  in den Beinen haben.

Nachdem dann endlich die Abfallsäcke alle in einen Sammelcontainer entsorgt werden konnten, gab es als Dankeschön für alle freiwilligen Helfer in Raesfeld eine leckere Gyrossuppe im Feuerwehrhaus in Raesfeld.

Mehr dazu auf >>>klick hier>>>Borio.TV

[nggallery id=705]

 

 

Vorheriger ArtikelVivat Vivat – ein runder Geburtstag
Nächster ArtikelNeun Betriebe im Kreis Borken erhielten verunreinigtes Futter
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein