Schloss Raesfeld -historischer Konzertsaal unter freiem Himmel-

[singlepic id=1621 w=320 h=240 float=center]

Das Schloss Raesfeld ist gerüstet, die zahlreichen erwareten Gäste aus Nah und Fern können kommen. Die berühmten Akteure natürlich auch. Am Mittwoch wurden die letzen großen Scheinwerfer rund um den Park installiert, die Hecken in Form geschnitten, die Zufartswege gefegt und die Schwäne bezogen schon mal ihren Platz in der ersten Reihe. Nur mit dem Wetter ist das so eine Sache. Hier kann weder der Bauhof, der Betreiber oder unser Bürgermeister  drauf Einfluss nehmen. Wir könnten ja mal den Erler Pastor Barlage fragen, denn schließlich hat er bekanntlicher Weise einen guten Draht zu Petrus.

Bis Sonntag werden am historischen Wasserschloss zahlreiche musikalische Highlights zu hören sein.  Ab Donnerstag startet das viertägige Open-Air-Konzert mit dem Royal Philarmonika Orchester aus London unter der Leitung von Carl Davis.

  Namenhafte Solisten, Orchester und Interpreten  werden hier an vier Tagen zu hören sein; unter anderem die Solisten Dominique Horwitz und Thomas Heinze. Natürlich kommen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz.

Für Kurzentschlossene gibt es noch Karten für alle vier Veranstaltungstage des Klassik-Festivals. Zu erwerben sind diese unter anderem im BZ-Ticketcenter am Borkener Marktplatz und bei der Raeselder Volksbank.

Weitere Termine von der „musik-landschaft westfalen“ : Am 14. bis 16.8.2009 findet die Festivalreihe in Velen ihren Abschluss.

[nggallery id=84]
Vorheriger ArtikelKinder – Mut – Mach – Tage – Wohltätigkeitsveranstaltung in Üfte
Nächster ArtikelMeistersolisten treffen sich zur Duo-Premiere auf Schloss Raesfeld
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein