Nicht vermiesen, sondern genießen und zwar „Schermbeck genießen  2012“  lautet das Motto.

Trotz der anfänglichen Regenschauer war die 10. Veranstaltung  auch an diesem Freitag wieder von Erfolg gekrönt. Angelockt von der Abendsonne füllte sich schnell die Schlemmermeile am Schermbecker Rathaus.

Auch Bürgermeister Ernst Christoph Grüter wagte zur Eröffnung den Schritt ins Freie und  kam pünktlich zur Eröffnung. Vielleicht war es der Duft von Gebratenem, der Durst auf ein kühles Blondes oder vielleicht was deftig Westfälisches dem  der Bürgermeister folgte, denn vorab stand noch ein Abiball auf seinem Terminkalender.  Wenn der große Hunger ruft, dann schafft es auch ein Bürgermeister seine Termine zu koordinieren.  „Wo ich stehen bleiben, da will ich mich noch nicht festlegen. Erst muss ich mal alles probieren und da, wo es am besten schmeckt, da bleibe ich dann auch“, so Bürgermeister  Grüter.

Nicht nur der Sponsor NGW ist neu, Premiere auch für den Marienthaler Gasthof und das Restaurant Stammhaus aus Mühlheim. Pizza von dem Italiener „Da Pepe“ gibt es in diesem Jahr allerdings nicht mehr.

Und wer  Fan von Longdrings und Co war, der fand hier eine große Auswahl an leckeren Mixturen.

Vorheriger ArtikelMein neuer BLOG – Hallo Dorsten
Nächster ArtikelMini Brownie Cheesecakes
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here