Remigius Bücherei Borken lädt alle Kinder zum traditionellen Buchsonntag ein

Foto: Presse Bücherei

Neue Medien, Altbuch-Flohmarkt und Kindertheater – Das Kindertheater beginnt um 11.30 Uhr!

Zum traditionellen Buchsonntag am 6. November präsentiert die Remigius Bücherei von 10-13 Uhr bei Kaffee und Gebäck die Neuerscheinungen des Herbstes.

Außerdem können auf dem Flohmarkt ausgesonderte Bücher und Medien erworben werden und ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren beginnt um 11.30 Uhr.

Der dicke Stoffhund Honk und seine Besitzerin Hanna (Schauspielerin Mareike Lenz) besuchen uns mit dem Stück „Honk und Hanna und die Zauberlaterne“.

Hanna hat eine Zauberlaterne aus der Schule mitgebracht. Die Lehrerin sagt, es ist eine Zauberlaterne. Die Zauberkraft entfacht, wenn Hanna eine Frage beantwortet: Warum bastelt man überhaupt Laternen? „Ja wegen Sankt Martin!“ meint Hanna. Aber warum bastelt man dann keinen Sankt Martin? Opa ist sich sicher, die Laternen sind, damit man im Dunkeln nirgendwo vorrennt! Honk und Hanna müssen viele Leute fragen, bis sie herausfinden, dass man Laternen bastelt, weil jeder Mensch so leuchten soll wie eine Laterne…

Vorheriger ArtikelHeimatverein Raesfeld ehrt langjährige Mitglieder
Nächster ArtikelWeitere Förderung für Anbindung an das Highspeed-Netz im Kreis Borken
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein