Die deutsche Vereinsmeisterschaft der Jugendmannschaften im Schach findet jedes Jahr zwischen Weihnachten und Silvester statt.

In der Altersgruppe U10 werden die Titelkämpfe um die Deutsche Meisterschaft seit einigen Jahren im Maritim Hotel in Magdeburg ausgetragen.

Raesfelder Schachmannschaft im großen Spielsaal des Maritim-Hotels
Raesfelder Schachmannschaft im großen Spielsaal des Maritim-Hotels: v.l.n.r.: Alexander Föing, Ida Wehling, Betreuer Manfred Grömping, Annalena Bone, Sebastian Föing, Betreuer Günter Aschenbrenner, Jens Kösters

Mit 6:8 Punkten und einer ausgeglichenen Brettpunkte-Bilanz von 14:14 landete die U10 der SG Turm Raesfeld/Erle im Mittelfeld der DM 2018 (Platz 41 von 63 Mannschaften). Die an Position 34 der Startrangliste gesetzten Raesfelder blieben damit im Rahmen der Erwartungen.

Zufriedene Trainer

Die Jugendtrainer Manfred Grömping und Günter Aschenbrenner waren zufrieden: „Natürlich trauert man auch einigen unnötigen Niederlagen nach, die eine bessere Platzierung ermöglicht hätten“, bemerkt Jugendcoach Grömping.

„Aber unser Team hat mit allen Gegnern – auch dwz-stärkeren – gut mitgehalten. Es ist für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis, bei einer Deutsche Meisterschaft mitgespielt zu haben, allein schon durch die Turnieratmosphäre in einem 4-Sterne-Hotel.“

Gespielt wurden 7 Runden nach dem Schweizer System mit einer Stunde Bedenkzeit. Die jeweiligen Ersatzspieler traten in einem Ersatzspielerturnier an, bei dem die jungen „Türme“ bis zur letzten Runde sogar noch einen Podestplatz belegten.

Neben den schachsportlichen Aktivitäten nutzten die Raesfelder auch die Gelegenheit, die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts kennenzulernen. Ein Ausflug zur Elbe, zum Dom, zum Hundertwasserhaus und ein Besuch des Magdeburger Weihnachtsmarktes, der immer bis Silvester geöffnet ist, gehörten zum Programm.

Raesfeld mit Dehnungs-e
Die U10-Mannschaft ist das 11. Team des Vereins, das Jugendtrainer Manfred Grömping zu einer Deutschen Meisterschaft begleitet hat. „Die Schulschach-Hochburg Raesfeld hat sich inzwischen auch im Vereinssport auf nationaler Ebene etabliert“, stellt Grömping fest.

„Und die Turnierleiter aus Sachsen-Anhalt und Berlin haben mittlerweile von den Kindern gelernt, dass der Ortsname Raesfeld ein Dehnungs-e enthält und nicht „Räsfeld“ ausgesprochen wird.“

Den Titel „Deutscher U10-Vereinsmeister 2018“ sicherte sich übrigens das Schachzentrum Bemerode (Hannover), gefolgt vom zweitplatzierten Hamburger SK und dem Düsseldorfer SV, dem Landesmeister aus NRW.

Link zur Turnierseite:
https://www.deutsche-schachjugend.de/2018/dvm-u10

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here