Wer hätte das gedacht, der Wendler fährt jetzt auch Trecker.

Wie mir ein Vögelchen ins Ohr zwitscherte, kaufte der Musiker Michael Wendler kürzlich  bei der Firma Agrotec in Raesfeld einen Schlepper mit Frontlader und Mulcher. Angerauscht kam der Wendler in einem Lamborghini, ließ sich ausführlich beraten und ist auch schnell fündig geworden. Aber wofür braucht der Wendler einen Trecker? Natürlich für sein Gestüt in der Nähe von Hünxe, wo Michael Wendler Andalusier züchtet.
Technisch hochinteressiert,  ließ sich der umstrittene Künstler vom Verkäufer jedes Knöpfchen erklären und war wohl mit dem Service rundum zufrieden, so dass nach kurzer Zeit  der Kaufvertrag unter Dach und Fach war. Nun hat der Wendler seinen eigenen Trecker. Schick und modern soll er sein, wie ich gehört habe. Nur die Farbe Blau schien dem Sänger nicht zugesagt zu haben. Hier konnte dem Künstler aber schnell geholfen werden. Und so bekam der Schlepper kurzerhand  eine  Sonderlackierung in „ hochglänzend schwarz“.

Machbar ist alles, man muss es nur bezahlen können. Genau wie sein riesiges Gestüt, was er komplett umgebaut hat. Mittlerweile ähnelt der ehemalige Hof an Dallas oder Denver.

Vorheriger ArtikelMein Freund der Schneemann
Nächster ArtikelErfolgreiche Teilnahme an den westfälischen Meisterschaften
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

2 KOMMENTARE

  1. Ja genau, warum alles doppelt-gemoppelt ins Internet setzen. Schön, dass du die Seite von stsilvester gefunden hast. Kann ich ebenfalls nur wärmsten empfehlen. Da steht alles drin, was Frau/Mann wissen mussen.
    Auch dir Michael ein gutes Jahr 2011

  2. Na, was für eine tolle Nachricht. Da kauft sich ein D-Prommi einen Trecker in Raesfeld…

    Den Platz hätte man lieber mit dem Weihnachtsgruß Pfarrer Arntz an seine beiden Gemeinden (und damit auch an uns Erler und St. Silvester) füllen sollen anstatt nur den an die Raesfelder und Rhedebrügger Gemeinde St. Martin zu veröffentlichen.

    Naja, die Prioritäten für Artikel werden hier seit einiger Zeit ja eh recht seltsam gesetzt. Jedenfalls für die Nichteingeweihten.

    Tipp: Hier gibt es den Weihnachtsgruß von Pfarrer Arntz an beide Gemeinden und Dörfer: http://www.stsilvester.raesfeld.de/Pfarrbrief_Weihnachten_2010_Entwurf_0.2.pdf

    Auch die Homepage von St. Silvester http://www.stsilvester.raesfeld.de/ ist sicher den einen oder anderen Blick wert.

    Trotzdem allen ein gutes und gesundes neues Jahr!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here