Raesfelder Schützen tagen wieder!

Der allgemeine St.-Johannis Bürgerschützenverein Raesfeld lädt alle Mitglieder zur Generalversammlung am Samstag, 12.03.2022 um 19:15 in der Festscheune Hecheltjen’s Hof ein.

(pd). Hierfür wurde ein Bustransfer ab 18:30 Uhr ab der Bushaltestelle am Rathaus eingerichtet (2 Fahrten). Rückfahrt wäre gegen 22:30 Uhr.

Bevor Präsident Reinhard Brömmel über das vergangene Schützenfestjahr Revue passiert, begrüßt der amtierende König Michael Nattefort alle versammelten Schützen. Zudem steht eine Satzungsänderung an.
Kassierer Andreas Klostermann wird danach den aktuellen Kassenbericht des Vereins vorstellen.
Dieses Jahr stehen wieder Vorstands- und Offizierswahlen an.

Anschließend verkündet Präsident Reinhard Brömmel neben der Vorparade und Kinderschützenfest am 26. Juni den Festablauf des diesjährigen Schützenfestes am 2. bis 4. Juli.
Während der Versammlung werden nicht nur Biermarken an die Schützen verteilt, sondern auch attraktive Preise unter den Teilnehmern verlost.
Die Veranstaltung findet unter Beachtung der aktuellen 3G Corona-Regel statt.
Weitere Informationen unter bsv-raesfeld.de

Vorheriger ArtikelAltkleideraktion der Kolpingsfamilie Erle
Nächster ArtikelSPD möchte die Regenbogenflagge am Raesfelder Rathaus hissen
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein