Raesfeld – Raubüberfall auf Imbissstube

In der Nacht zum Dienstag wurde eine Imbissstube an der Klümperstraße durch einen bislang unbekannten Täter überfallen.

Der Angestellte des Schnellrestaurants, ein 25-jähriger Mann aus Raesfeld, war gegen Mitternacht damit beschäftigt, die Werbetafeln von draußen in die Imbissstube zu räumen. Der Betrieb war zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen. Plötzlich spürte der Raesfelder einen spitzen Gegenstand im Rücken. Eine Männerstimme sagte: „Geld!“ Daraufhin ging er mit dem unbekannten Täter im Rücken hinter die Theke und übergab die Tageseinnahmen. Dabei interessierte sich der Unbekannte ausschließlich für Geldscheine, das Münzgeld ließ er zurück. Anschließend entfernte sich der Räuber über die Klümperstraße in Richtung Weseler Straße.

Beschreibung:

Der Mann war etwa 190 – 195 cm groß und hatte eine normale Figur mit kurzen Haaren. Er war bei der Tatausführung dunkel gekleidet und trug eine dunkle Baseballkappe. Nach Auskunft des Angestellten sprach der Unbekannte mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo Borken 02861-9000.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein