Proms and Picknick auf der Freilichtbühne in Heiden

Proms & Picknick - MLW Festival Philharmonie Heiden
Proms & Picknick – MLW Festival Philharmonie Heiden

Proms and Picknick hieß es Samstagabend im Rahmen der Musiklandschaft Westfalen auf der Freilichtbühne in Heiden.

Hier an den Teufelssteinen wurde das Festival Musik:Landschaft Westfalen seinem Ruf gerecht und Intendant Dirk Klapsing ist es erneut gelungen, einen außergewöhnlichen Ort für außergewöhnliche Musik zu vereinen.

Es spielte die MLW Festival Philharmonie. Ein Orchester, welches der Akademieleiter Oleg Bely eigens zu diesem Anlass aus 800 Bewerbungen zusammen gestellt hat. Unglaublich ist die Tatsache, dass Oleg Bely hat es tatsächlich geschafft hat, innerhalb von vier Tagen ein Ensemble zusammen zu stellen, das nicht nur harmoniert, und das bis ins kleinste Detail genau arbeiteten und seinen Anweisungen in Perfektion folgen konnte. Die Musiker kamen aus insgesamt 42 Ländern und aus fünf Kontinenten und umso unglaublicher war die Tatsache, dass an diesem Abend auf Heidener Freilichtbühne 60 Leute aus fast 330 Ländern standen und spielten. Es dirigierte Maciej Tworek und die MLW Festival Philharmonie trat mit einer furiosen „Last Night“ an den Teufelssteinen auf.

Mehr zu diesem Konzert auf >>>klick hier <<<<Borio.TV

[nggallery id=767]

Vorheriger ArtikelSeele baumeln lassen – geht auch zu Hause
Nächster ArtikelNickelmann und seine Musikschülerinnen – Freiheit 24 open-air
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein