Polizei fahndet mit Phantombild nach Räuber

Neukirchen-Vluyn (ots) – Am 15.08.2012 (Mi.), gegen 10.45 Uhr, befuhr eine 26-jährige Radlerin aus Neukirchen-Vluyn den Waldmannsweg aus Richtung Vluyner Nordring kommend. In Höhe der Einfahrt zum Friedhof traf sie auf einen bislang unbekannten Mann, der mit einem Fahrrad auf der Straße lag. Die Radfahrerin vermutete eine Notlage und bot ihre Hilfe an. Als sie sich dabei über ihn beugte und ihn ansprach, griff er sie unvermittelt an und schlug mit beiden Fäusten auf sie ein. Später stellte sie fest, dass ihr der Unbekannte Bargeld gestohlen und in unbekannte Richtung die Flucht angetreten hatte. Die 26-Jährige erlitt Verletzungen und musste für einen Tag in einem örtlichen Krankenhaus behandelt werden. Täterbeschreibung: zwischen 25 und 35 Jahre alt, 190 bis 200 cm groß, schlank, kurze braune Haare und trug eine viereckige Brille. Bekleidet war der Mann mit einem für die zur Tatzeit warmen Witterung ungewöhlich langen, grau-beigen Rollkragenpullover sowie einer blauen Jeanshose. Er führte ein silbernes Fahrrad mit.

Eine Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos. Die Ermittlungen dauern zurzeit noch an.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Wesel, Tel.: 0281 / 107-0.

Vorheriger ArtikelWie man Pflege- und Adoptivfamilie wird
Nächster ArtikelTop Model Juror Thomas Rath kommt nach Hetkamp in Raesfeld
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein