Auch in Raesfeld wird „gewulfet“.

Wie der Heimatreport-Redaktion aus vertraulichen Kreisen mitgeteilt wurde, haben Bürgermeister Andreas Grotendorst und der Raesfelder Gastwirt Ewald Marpert per Handschlag beschlossen, dass Ewald Marpert zukünftig keine Öffnungszeiten-Sperrfrist mehr für seine Kneipe in Raesfeld auferlegt bekommt. Gegenleistung – ein Jahr Freitrinken, inclusive Stammplatzsicherung an der Theke für Grotendorst.

 

 

…und auch der 1. Beigeordnete der Gemeinde Raesfeld  Martin Tesing konnte die stellvertretende Bürgermeisterin Inge Lütten zu einem Abschluss karnevalistischer Koallitionsverhandlungen über den zukünftigen „Lachetag in Raesfeld“ überreden und sogar überzeugen.

 

Vorheriger ArtikelSpruch am Sonntag!
Nächster ArtikelAlaaf und Helau in Raesfeld – super Stimmung bei der 1. Prunksitzung des RCV
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here