AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
18.2 C
Raesfeld
Samstag, Juli 20, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldPlanungs- und Ideenwettbewerb wird aus geschrieben

Planungs- und Ideenwettbewerb wird aus geschrieben

Veröffentlicht am

Ausschuss beschließt Wettbewerb für die Neugestaltung rund um das ehemalige Hotel Epping.

Raesfeld. Die Neugestaltung des Bereiches um das ehemalige Hotel Epping habe bei der Planung zur Dorfgestaltung Priorität. Das betonte Martin Tesing bei der letzten Ausschusssitzung.

Beschlossene Sache ist nun, dass ein Planungs- und Ideenwettbewerb für die Entwicklung des Bereiches Hotel Epping in Auftrag gegeben wird. Das wurde mehrheitlich beim letzten Planungsausschuss, gegen Enthaltung der UWG- und Grüne Fraktion, entschieden.

In-Artikel Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die CDU-Fraktion beantragte im Vorfeld für die Neugestaltung für den Bereich des ehemaligen Hotels Epping und den ehemaligen Standort der Filiale der Kreissparkasse für die Neugestaltung ein Planungs- und Ideenwettbewerb auszuschreiben.

Darin soll auch die Neugestaltung des Rathausplatzes und des Froschbrunnen-Platz, sowie Verkehrsberuhigung in diesem Bereich, eingeschlossen sein. Damit ist der Antrag der SPD-Fraktion, darauf zu verzichten, nun hinfällig.

„Wir brauchen Ideen von draußen um Struktur zu bekommen“, sagte Jochen Welsing (CDU).

Johannes Lülf (UWG) zeigte sich überrascht von dem Antrag der CDU, dass das jetzt erst, nach endlich fünf Jahren die Gemeinde sagt, dass ein Planungsbüro das machen soll. „Wir haben gedacht, dass jetzt etwas Konkreteres auf den Tisch kommt“. Tesing verwies auf die damalige Flüchtlingssituation. Und auch jetzt, so Tesing, werde das Haus noch vom DRK genutzt. Daher sei eine frühere Planung nicht möglich gewesen.

Klaus Rybarczyk (SPD) möchte lieber, dass ein Gesamtkonzept für den ganzen Ortskern zu erstellt wird. Der Wettbewerb für diesen Teil alleine sehe er als überflüssig an, da die Bürger in den früheren Versammlungen zum Dorfentwicklungskonzept (DEK) ihre Ideen bereits geäußert hätten.

Gleichzeitig ist Klaus Rybarczyk (SPD) gegen einen Ideenwettbewerb, da er befürchte, dass auswärtige Architekten nicht wissen, was die Bürger sich wünschen und vorstellen. „Das sei keine Schwierigkeit und selbstverständlich, dass die Wünsche der Bürger in die Ausschreibung des Wettbewerbs aufgenommen werden sollen“, so Tesing.

Für Dietmar von Berswordt (CDU) ist dieses Projekt für Raesfeld sehr wichtig und desshalb muss, muss wie er betonte, hier ein Profi dran.

LETZTE BEITRÄGE

Ein ganz besonderes Event für Kinder: Multikulturelle Spiele – Olympisch ERLEben

Eine ganz besondere Veranstaltung für Kinder: Olympisch ERLEben Am Freitag, den 9. August lädt die EINE-WELTINITIATIVE - ERLE (E-WI-ERLE) zu einer spannenden Veranstaltung ein: "Olympisch ERLEben...

Bürgerversammlung zur Neugestaltung der Raesfelder Ortsmitte

Entwicklungsplan für Raesfelds Ortsmitte. Mittwoch, 24. Juli 2024, 19.00 Uhr Das 2018 aufgestellte Dorfentwicklungskonzept für Raesfeld sieht eine umfassende Neugestaltung des Ortskerns vor. Unter Beteiligung der...

Louisiana zu Gast an der Issel bei den 41. Marienthaler Abenden

ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS - Es gibt noch Karten für Kurzentschlossene am 24. Juli 2024 um 20 Uhr. Im Rahmen der 41. Marienthaler Abende...

Kinder-Nachmittag „Rund um die Kartoffel“ – Jetzt anmelden!

Der LandFrauenverband Erle und Raesfeld lädt herzlich Kinder zur Veranstaltung „Rund um die Kartoffel“ ein. Der Nachmittag findet am Freitag, den 02. August 2024, von...

Klick mich

Werbung