(pd). Auch in diesem Jahr führte die Pätjestour der UWG Raesfeld-Erle durch Raesfeld und Erle um gemeinsam die baulichen Veränderungen in der Gemeinde zu erkunden. Der Start der Tour führte entlang der zur Zeit im Bau befindlichen Dorstener Straße. Im ersten Teilabschnitt konnte man schon deutlich die Konturen des künftigen Aussehens der neu gestalteten Straße erkennen. Weiter ging es durch das mittlerweile fast vollständig bebaute Neubaugebiet Stockbreede.

Von hier aus ging die Fahrt weiter zu dem Neubaugebiet  auf dem ehemaligen Kasernengelände in Erle, dass lange Zeit ein Sorgenkind der UWG war. Hier konnte man zwar sehen, dass die Baustraße erstellt war, aber sonst noch keinerlei Aktivitäten im Gange waren. Es kam die Frage auf, warum der Beginn der Bauarbeiten sich verzögert und warum die Gemeinde auch den geplanten Spiel- und Bolzplatz noch nicht in Angriff genommen hat.
patjestour-uwg-2016
Nach einem stärkenden Kaffee mit Kuchen bei Warschewski ging es zurück von Erle nach Raesfeld. Hier wurde Halt gemacht am künftigen Gelände des Waldkindergartens. Man war sich darüber einig, dass die Voraussetzungen hier sehr gut sind. Bevor es dann zum abschließenden Grillen bei Haselhoff/Bietenbeck ging, wurde noch der in der UWG umstrittene Ausbau der Parkplätze vor dem Kindergarten an der Weseler Straße in Augenschein genommen. Die UWG hält den Ausbau, wie er angelegt wurde nicht für optimal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here