AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
19.5 C
Raesfeld
Mittwoch, Juni 19, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldOptimale Lösung für Jugendhaus und Vereine: Der Neubau des Dorfgemeinschaftshauses Raesfeld

Optimale Lösung für Jugendhaus und Vereine: Der Neubau des Dorfgemeinschaftshauses Raesfeld

Veröffentlicht am

Der Neubau für das zukünftige Dorfgemeinschaftshaus am Jugendhaus Raesfeld nimmt allmählich Formen an.

Besonders erfreulich ist dies auch für das Deutsche Rote Kreuz, das derzeit noch provisorisch seit 2018 im ehemaligen Haus Epping untergebracht ist und nun einen neuen, adäquaten Standort bekommt. Darüber hinaus werden in dem Gebäude neben dem DRK auch das Jugendwerk Raesfeld e.V. und der Fanfarencorps untergebracht.

Die Bauarbeiten sollen hierfür voraussichtlich im Sommer dieses Jahres abgeschlossen werden. Alle drei Vereine sollen im Bereich des Neubaus eine neue Außenanlage bekommen.

Dorfgemeinschaftshaus-Raesfeld-für-Vereine
Foto: Petra Bosse

Umgestaltung des Außenbereichs

Die die Umgestaltung und den Anbau entfallen auch Flächen, die zuvor vom Jugendwerk genutzt wurden. In der letzten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses wurden die neuen Pläne vorgestellt, wie die Gemeinde nun Ersatz für diese Flächen im Außenbereich des Dorfgemeinschaftshauses schaffen möchte.

Geplant ist eine asphaltierte Skatefläche und eine Begrünung. Das Wasser von der asphaltierten Fläche soll abgeleitet und in die Grünflächen geleitet werden. „Das wurde alles im Vorfeld mit den Leitern des Jugendhauses besprochen und geplant“, betonte Bauamtsleiter Bernd Roters.

Plan ©Gemeinde Raesfeld

Sitzmöglichkeiten und Überdachung mit Lichtkugel

Darüber hinaus werde auch für Sitzmöglichkeiten gesorgt, welche alle mit einer Lichtkugel überdacht werden sollen, sowie ein Platz mit Bänken und Überdachung. Diese soll begrünt werden, um so wenigstens geringfügig die Asphaltierung der Fläche auszugleichen, erklärte Bauamtsleiter Bernd Roters den Ausschussmitgliedern.

Der Grund dafür sei, da die Flächen nördlich des Gebäudes und die ehemalige Remise mit dem Umbau wegfallen, hat die Gemeinde die Fläche östlich des Gebäudes, angrenzend an den Kindergarten St. Martin, in den Blick genommen, um dort Aufenthaltsmöglichkeiten für die Jugendlichen zu schaffen.

Jugendhaus-Raesfeld
Der Eingang zum Jugendhaus wird zukünftig von der Weseler Straße sein. Foto: Petra Bosse

Zugang und Sicherheit

Der bisherige Eingang zum Jugendhaus von der Straße Zum Esch soll aufgegeben werden. Der neue Eingang wird zukünftig wieder über den Haupteingang von der Weseler Straße zum Dorfgemeinschaftshaus führen. Auch hier soll der Bereich neu gestaltet werden, mit Sitzflächen und einem Rondell zum Aufenthalt, wo wieder etwas stattfinden kann. Ein Förderantrag dafür kann gestellt werden. Die Planung wurde von den Ausschussmitgliedern einstimmig angenommen.

Christian Becker (FDP) fragte, ob die Zuwegung über die Weseler Straße in Bezug auf die Sicherheit als sinnvoll angesehen wird. Roters erklärte, dass er dort keine Probleme sehe. „In diesem Bereich haben wir eine Tempo 30-Zone, die Wege sind geschwungen, sodass niemand geradewegs auf die Straße zuschießen kann, und es gibt eine Ampel“, so Roters.

Mit Blick auf den angrenzenden Kindergarten wollte Bärbel Unnebrink (CDU) wissen, ob die Flächen durch einen Zaun abgegrenzt werden. Als Sichtschutz und Trennung ist eine Hecke geplant, so Roters.

Finanzierung und Förderung

Rupert Koller (UWG) fragte nach der Kostenschätzung für die Umgestaltung des Außenbereiches. „Rein spekulativ gehen wir von 400.000 Euro aus“, sagte Roters. Nach Rücksprache mit der Bezirksregierung Münster kann eine Neugestaltung der Außenbereichsflächen über die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Struktur- und Dorfentwicklung des ländlichen Raums gefördert werden.

Haus-der-Vereine-Raesfeld-Neubau
Foto: Petra Bosse

Der Fördersatz beträgt 65 % der zuwendungsfähigen Kosten. Mit der Maßnahme soll erst dann begonnen werden, wenn eine entsprechende Förderzusage vorliegt. Für diesen Fall müssten die erforderlichen Haushaltsmittel in Höhe von voraussichtlich 35 % der Gesamtkosten noch haushaltsrechtlich durch den Bau- und Umweltausschuss bzw. Rat zur Verfügung gestellt werden.

LETZTE BEITRÄGE

Polizei Kreis Borken warnt vor Love Scamming

Kreis Borken - Betrüger ergaunern Geld durch vorgetäuschte Liebesbeziehung. Täter nutzen das Internet zur Kontaktaufnahme Die Täter nutzen das Internet, um Kontakt zu ihren potenziellen Opfern...

Gold und Bronze für drei Raesfelder Jungs – Landessieger beim Mathewettbewerb

Sebastianschüler gewinnen zwei Gold- und eine Bronzemedaille beim Beim Pangea-Mathematikwettbewerb in Köln RAESFELD(pd). Beim Pangea-Mathematikwettbewerb in Köln landeten am Samstag drei Schüler der St.-Sebastian-Schule Raesfeld einen...

Roland Hörning übernimmt das Amt des Bürgermeisters von Stefan Becker

Alle Jahre wieder: Bürgermeisterwahl in der Schlossfreiheit Traditionell wird in der Schlossfreiheit jedes Jahr ein neuer Bürgermeister gewählt. Am vergangenen Samstag versammelten sich die männlichen Bürger...

80 Grundschüler aus Raesfeld erkunden das Borkener Kreishaus

Spielerisch lernten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der St. Sebastian Schule Raesfeld die Aufgaben des Kreises Borken kennen. Bei einer Rallye durch das...

Klick mich

Werbung