[singlepic id=600 w=320 h=240 float=center]

Meine Ur-Großeltern (mütterlicher seits) im Alter von rund 90 Jahren anno 1920

„Die Lebensspanne ist immer die gleiche.

Ob man sie lachend oder weinend verbringt“

(Konfuzius)

Angeblich haben die Wissenschaftler nun endlich ein neues Gen für ein langes Leben und hohes Alter gefunden, und es heißt, dieses Gen lässt Menschen auf der ganzen Welt über 100 Jahre alt werden.

Natürlich werden auch hier wieder Einschränkungen gemacht, denn nur wer eine bestimmte Erbgut-Variante in seinen Zellen trägt, hat gute Chancen alt zu werden. Wissenschaftler der Christian Albrechts-Universität in Kiel haben bei einem Vergleich von 388 hundertjährigen Deutschen  mit jüngeren Landsleuten ein Gen mit dem wunderbaren Namen „FOXO 3 A“,  auffällig häufig bei den Hochbetagten, gefunden. US-Forscher hatten bereits zuvor bei greisen Amerikanern japanischer Herkunft dieses Gen nachgewiesen und somit konnten die Wissenschaftler die Ergebnisse der amerikanischen Kollegen bestätigen.

Trotz der genetischen Unterschiedlichkeit der beiden Volksgruppen, gehen die Wissenschaftler davon aus, dass das „Langlebigkeits-Gen“ auf der ganzen Welt verbreitet ist. Auch sehr alte Franzosen tragen diesen Erbgutabschnitt mit dem umständlichen Namen in ihren Zellen. Das zeigte eine Untersuchung von Pariser Forschern, die mit den Kieler Medizinern zusammen arbeiteten.

Ob ich auch nun so alt werde, das werde ich  spätestens in gut 50 Jahren wissen.  Die Chancen sind groß. Ihr hört dann von mir!

Vorheriger ArtikelSchornsteinfeger unterwegs
Nächster ArtikelErste Hilfe Kurs am Kind
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

1 KOMMENTAR

  1. Danke nein. Irgendwann ist es auch gut gewesen. Die neuen Generationen sollen frei und selber ihr Leben in die Hand nehmen und nicht durch eine erdrückende Übermacht von alten Leuten behindert werden, sozial und finanziell.
    Die Natur hat sich schon was dabei gedacht, das der normale Homo Sapiens Sapiens ohne medizinische Versorgung und technische Urbanisierung höchstens 50 Jahre alt wird….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here