AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
19.5 C
Raesfeld
Mittwoch, Juni 19, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldAus der RegionNaturpark sehen, erleben und entdecken - Viel los im Naturpark Hohe Mark

Naturpark sehen, erleben und entdecken – Viel los im Naturpark Hohe Mark

Veröffentlicht am

Der Naturpark Hohe Mark, einer der größten Naturparks Deutschlands, belebt seine Region mit einer neuen Initiative: Die Einführung von Naturparkhäusern, die als Informations- und Erlebniszentren dienen.

Der Naturpark Hohe Mark freut sich über ein weiteres Naturparkhaus in seinem Gebiet! Das Bienenmuseum in Gescher geht als achtes Naturparkhaus die Kooperation mit dem Natur-park Hohe Mark ein.

Das Bienenmuseum in Gescher: Naturparkhaus mit einer Mission

Am 18. Mai 2024 verwandelt sich das Bienenmuseum in Gescher in ein lebendiges Naturerlebniszentrum. Als achtes Naturparkhaus im Verbund des Naturparks Hohe Mark ist das Museum nicht nur Wissensquelle rund um Imkerei und Bienen, sondern auch das nördliche Tor zum Naturpark. Die Naturparkhäuser bieten den Besuchern einzigartige Einblicke in die heimische Natur, Heimat und Tradition.

Glockenstadt Gescher Naturpark

Veranstaltungsreihe zur Erkundung der Naturparkhäuser

Um die Vielfalt der Naturparkhäuser zu unterstreichen, wird jedes Haus einen eigenen Naturparktag veranstalten. Diese Veranstaltungen bieten Interessierten die Möglichkeit, die unterschiedlichen Schwerpunkte und Aktivitäten der einzelnen Häuser kennen zu lernen. Den Anfang macht das Bienenmuseum mit einem abwechslungsreichen Programm vom Infomobil über Mitmachaktionen bis hin zum Imkerquiz.

Naturparktag im Bienenmuseum: Ein Fest für die ganze Familie

Der Naturparktag im Bienenmuseum bietet von 11.00 bis 16.00 Uhr ein vielfältiges Angebot für alle Altersgruppen. Die Besucher können sich auf Stockbrotbacken, eine Museumsrallye mit Preisen und Live-Demonstrationen der Imkerarbeit freuen. Bei freiem Eintritt sorgt das Duo „Tinnitus“ für musikalische Unterhaltung.

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe

Die Veranstaltungsreihe erstreckt sich über mehrere Monate und umfasst Naturparktage an verschiedenen Orten, darunter das Otto-Pankok-Museum in Hünxe und das Waldkompetenzzentrum Heidhof in Bottrop-Kirchhellen. Jeder Termin verspricht einzigartige Erlebnisse und die Möglichkeit, den Naturpark Hohe Mark aus neuen Perspektiven zu entdecken.

Ziel der Veranstaltungsreihe

Hauptziel der Veranstaltungsreihe ist es, das Bewusstsein für die natürliche Vielfalt des Naturparks zu stärken und die Besucher zum aktiven Erleben zu motivieren. Die Veranstaltungen sollen nicht nur informieren, sondern auch anregen, die Natur bewusster wahrzunehmen und zu schützen.

Zusatzinformation: Informieren und Planen

Für weitere Informationen und zur Planung zukünftiger Besuche können Interessierte die offizielle Website des Naturparks Hohe Mark besuchen. Dort finden sich Details zu allen Naturparkhäusern und den umfangreichen Angeboten des Naturparks.

Mit diesem reichhaltigen Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten wird der Naturpark Hohe Mark lebendig und erlebbar wie nie zuvor. Die Reihe der Naturparktage verspricht den Besuchern nicht nur unterhaltsame, sondern auch lehrreiche Erlebnisse, die die Schätze der Region näher bringen.

Weitere Termine dieser Veranstaltungsreihe sind:

  • 09.06.24 Naturparktag am Otto-Pankok-Museum in Hünxe
  • 23.06.24 Naturparktag am Biologischen Zentrum des Kreis Coesfeld in Lüdinghausen
  • 07.07.24 Naturparktag an der Biologischen Station des Kreis Recklinghausen in Lembeck
  • 21.07.24 Naturparktag am Waldkompetenzzentrum Heidhof in Bottrop-Kirchhellen
  • 25.08.24 Naturparktag am Naturparkhaus Tiergarten Schloss Raesfeld
  • 22.09.24 Naturparktag am Naturschutzzentrum des Kreis Coesfeld in Nottuln-Darup
  • 22.09.24 Naturparktag am Naturparkhaus Steveraue in Olfen

Der Naturpark Hohe Mark, einer der größten Naturparks in Deutschland mit einer beeindruckenden Fläche von 1978 km², erstreckt sich über ein weites Gebiet von Gescher im Norden bis Bottrop im Süden und von Isselburg im Westen bis Lüdinghausen im Osten. Mit seinen Leitprodukten, der Hohe Mark RadRoute und dem Hohe Mark Steig, bietet er enormes Potential für eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Regionalentwicklung. Um die Vorfreude auf den nächsten Besuch zu steigern und detaillierte Informationen zu erhalten, können Interessierte die umfangreichen Angebote des Naturparks sowie die verschiedenen Naturparkhäuser auf der offiziellen Homepage unter www.naturpark-hohe-mark.de erkunden.

LETZTE BEITRÄGE

Polizei Kreis Borken warnt vor Love Scamming

Kreis Borken - Betrüger ergaunern Geld durch vorgetäuschte Liebesbeziehung. Täter nutzen das Internet zur Kontaktaufnahme Die Täter nutzen das Internet, um Kontakt zu ihren potenziellen Opfern...

Gold und Bronze für drei Raesfelder Jungs – Landessieger beim Mathewettbewerb

Sebastianschüler gewinnen zwei Gold- und eine Bronzemedaille beim Beim Pangea-Mathematikwettbewerb in Köln RAESFELD(pd). Beim Pangea-Mathematikwettbewerb in Köln landeten am Samstag drei Schüler der St.-Sebastian-Schule Raesfeld einen...

Roland Hörning übernimmt das Amt des Bürgermeisters von Stefan Becker

Alle Jahre wieder: Bürgermeisterwahl in der Schlossfreiheit Traditionell wird in der Schlossfreiheit jedes Jahr ein neuer Bürgermeister gewählt. Am vergangenen Samstag versammelten sich die männlichen Bürger...

80 Grundschüler aus Raesfeld erkunden das Borkener Kreishaus

Spielerisch lernten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der St. Sebastian Schule Raesfeld die Aufgaben des Kreises Borken kennen. Bei einer Rallye durch das...

Klick mich

Werbung