Moonlight-Shopping in Borken

Moonlight-Shopping in Borken

Bis spät am Abend einkaufen. Diese Aktion des Werbekreises kam schon in den vergangenen Jahren gut bei den Kunden an und rief nach Wiederholung. So konnte auch in diesem Jahr von 18 bis 22 Uhr in der Borkener City geshoppt werden.

Doch nicht nur lange Ladenschlusszeiten standen an diesem Samstag auf dem Programm. Die Caritas International rief zur Aktion „Licht für Solidarität und eine gerechte Welt“ auf. Hunderte von Menschen zündeten vor der St. Remigius Kirche Lichter an und ließen den Vorplatz der Kirche im Kerzenlicht erstrahlen.

Feurig ging es auch auf dem Marktplatz zu. Die Feuerwehr stellte Schwedenfeuer und Feuerfässer auf, die dem Marktplatz eine besondere Atmosphäre verliehen. Und während sich die Erwachsenen mit einem Stück Ochsenfleisch vom Spieß stärkten, backten die Kleinen mit leuchtenden Augen ihr Stockbrot über dem offenen Feuer.

[nggallery id=131]

Vorheriger ArtikelKleidersammlung von der KAB St. Martin
Nächster ArtikelKatholische Frauengemeinschaft Raesfeld
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein