Ich muss gestehen, dass im elektronischen Zeitalter so manche Krux versteckt ist. Das fängt mit einer Eieruhr an, die heute nicht mehr gedreht wird und der feine Sand fließen kann, sondern heute gibt es für alles einen Schalter und muss vor Gebrauch meistens noch auf Zeit, Datum und Rentenversicherungsnummer programmiert werden. Aber in den letzten zehn Jahren haben wir doch erheblich viel gelernt. Dazu gehört auch das Telefonieren mit dem Handy. Klein, fein, technisch schon fast einem Hochleistungscomputer sehr ähnlich, können die Dinger nicht nur zur Sprachübermittlung genutzt werden. Fotos, Videos, Internet, GPS, Fernsehen und mit vielen Extras mehr sind diese Hosentaschen-PC ausgestattet. Aber bevor wir es nutzen können kommt in jedes Handy eine SIM-Karte rein.
Meine Freundin besitzt auch so ein Teil. Neu, einfache Bedienung,  nur mit dem Nötigsten ausgestattet. Aber auch hier musste vor Gebrauch erst einmal eine  SIM-Karte eingelegt werden. Dass meine Freundin mit dem Einlegen der Karte Schwierigkeiten hatte, konnte ich noch verstehen. Dass aber ihr kluger Sohn daran scheiterte, war schon ungewöhnlich. Und dann kam der Hausherr ins Spiel. Technisch versiert, computermäßig auf den neusten Stand, versuchte er dann  sein Glück. Ohne Erfolg. Das Problem schnell erkannt, stellte er dann fachmännisch fest: Die SIM-Karte ist einfach zu groß. Erfinderisch wie Männer nun mal sind hatte er dann auch schnell die praktische Erleuchtung. Das Ding wird kurzerhand einfach passend gemacht. Mit einer Schere  in Form geschnitten. Ist doch logisch. Wofür sind Scheren denn da?  Wie eine Gardine die zu lang ist. Komisch war nur, sie passte nach dieser Verstümmlung immer noch nicht ins mobile Telefon! Nun, ich muss sagen, ich bin nicht die geborene Fachfrau was Handys anbelangt, aber als ich dann die zwei Teile so vor mir liegen sah, musste ich doch laut lachen.  Das richtige Einschubfach war schnell gefunden, und die durchschnitten Teile, zusammengeschoben und eingelegt, funktionierten dann sogar noch. Oh Wunder der Technik. Und hier sei allen Handynutzern gesagt: SIM-Karten passen immer und sie müssen auf keinen Fall passend geschnitten werden!

Vorheriger ArtikelCookie Dough Ice Cream
Nächster ArtikelSpruch am Sonntag!
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here