Konzert mit Heico Nickelmann & Freunde und Susan Albers unter dem Titel „immer weiter…“ im Vennehof

RAESFELD. Liedermacher Heico Nickelmann steht wieder in den Startlöchern. Am 29. 12. findet sein Jahreskonzert „Heico Nickelmann & Freunde … immer weiter“ im Vennehof statt.

Besonders freut sich der Musiker, dass es ihm gelungen ist, die Sängerin Susan Albers mit ins Boot zu bekommen und mit ihr zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne stehen wird. „Das Besondere ist, dass Susan Albers an diesem Tag Geburtstag hat und ich in meinen hineinfeiern werde“, so Nickelmann.
Bereits im letzten Jahr zu „Heico Nickelmann wird fuffzich“, bot der Liedermacher vor ausverkauften Haus ein tolles Konzert.

Das war so gut, dass sich Nickelmann genau 12 Monate eine Auszeit nahm um neue Inspirationen, wie er gesteht, zu sammeln. „Ich bin wirklich kein Vielspieler und Highlights, wie mein letztes Konzert, möchte ich mir bewahren“, erklärt er seine Pause.

Mehr Energie

Künstlerisch habe sich nichts verändert. „Ich kann nicht sagen, dass die 50 für mich von Bedeutung waren. Im Gegenteil. Stimme ist noch da und musikalisch habe ich mehr Energie als je zuvor“, so der Liedermacher. Allerdings fühle er sich befreiter, was das Texten und Komponieren anbelangt, als in jungen Jahren. „Gitarre spielen und Songs schreiben stresst mich nicht mehr, sondern ich gehe mit viel mehr Leichtigkeit und Selbstbewusstsein an die Sache dran, denn ich muss mir selber und den Leuten nichts mehr beweisen“.

Heico Nickelmann beim Jubiläumskonzert 2016 in Borken

Keine Show abreißen

Wichtig sei ihm aber, dass er seinem Publikum gerecht wird. „Ich möchte nicht nur eine Show abreißen, um Kohle zu verdienen. Für mich zählen nach einem Konzert glückliche und zufriedene Menschen. Besser noch, wenn sie mit einem Lied von mir auf den Lippen nach dem Konzert nach Hause gehen“, gesteht der Musiker lachend.
Mittlerweile kommen zu seinen Konzerten sogar Fans in zweiter Generation. Sie sind alle mit seiner Musik aufgewachsen. Sein größter Hit, „Rebecca“, veröffentlicht vor 21 Jahren, darf auf keinem Konzert fehlen.

Chaos vorprogrammiert

Bei jedem Konzert überrascht er immer wieder mit neuem Schwung und Songs. So auch diesmal. Wie viele neue Songs bis zum Ende des Jahres der Songschreiber aufs Papier bringt weiß er heute noch nicht. Chaos vorprogrammiert, so kennen und lieben die Fans den Liedermacher. „Definitiv habe ich aber schon kräftig Inspirationen gesammelt und ich kann versprechen, dass es zwei bis drei neue Stücke sein werden“. Geschafft hat Nickelmann es immer, seine Versprechen einzuhalten, wenn auch erst in letzter Minute. Eine Sache weiß Nickelmann aber schon heute.

Wie du mich liebst

„Wenn ich diesmal so eine tolle Sängerin wie Susan Albers an meiner Seite habe, möchte ich das voll ausnutzen und an diesem Abend mit ihr einige Lieder im Duett singen“. Und noch eins verrät Nickelmann. Ein Song davon könnte „Wie du mich liebst“ sein.
Das Konzert findet am 29. Dezember (Freitag) im Vennehof ab 20 Uhr statt. Einlass ist 19 Uhr. Petra Bosse

Karten

Kartenvorverkauf im BZ-Ticket-Center an der Goldstraße und online unter www.nickelmann.de
VVK: 22,50 Euro, Abendkasse 25 Euro

Vorheriger ArtikelNeues aus Alt-Raesfeld
Nächster Artikel„Der beste Schutz gegen die Grippe ist die Impfung“
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here