Am Sonntag, 18. September um  9.45 Uhr – in der Messe des Junggesellenschützenvereins – wird der Kirchenchor St. Martin zum letzten Mal auf der alten Orgelbühne und begleitet durch die alte Orgel singen.  Unzählige Male sind die Mitglieder des Chores die alte Wendeltreppe hinaufgestiegen, um die Liturgie mitzugestalten und häufig hat die alte Orgel aus den fünfziger Jahren mit für den guten Ton gesorgt.
Für den Chor ist dieses „letzte Mal“ ein denkwürdiger Termin. Chorleitung und Chor laden deshalb besonders zu diesem Gottesdienst ein. In absehbarer Zeit werden die alte Orgel und Orgelbühne abgebaut werden. Danach wird ein kleines Orgelpositiv der Orgelbaufirma Fleiter im Kirchenschiff Platz finden und den Gesang bis zur Fertigstellung der neuen Orgel begleiten. Danach wird endlich genügend Platz für alle Sängerinnen und Sänger auf der neuen Orgelbühne sein.

alte-orgel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here