Jeder bekam sein Fett weg – Bürgerschützenverein präsentierte Jubiläumsbuch und Bauer Heinrich Brömmelkamp

RAESFELD. Der Allgemeine St. Johannis Bürgerschützenverein feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum. Auftakt zu diesem Ereignis war am Samstagabend in der Halle Droste die Präsentation der neuen Festschrift 2017.

Wolfgang Heyng, Präsident Reinhard Brömmel und Achim Brunsbach präsentierten am Samstagabend das neue Festbuch anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des St.Johannis-Bürgerschützenverein Raesfeld.

Rund 300 gut gelaunte Vereinsmitglieder, amtierende-, und ehemalige Königspaare, Bürgermeister Andreas Grotendorst sowie Pastor Kenkel kamen zusammen und bekamen erste Einblicke in das 215 Seiten dicke und bildgewaltige Jubiläumsbuch. „Dieses Buch soll die Vielfalt der Menschen und Gruppen widerspiegeln, die am Schützenfest teilhaben und es prägen“, sagte in seiner Begrüßungsrede Präsident Reinhard Brömmel. Gespickt mit vielen Geschichten um Throngemeinschaften und Fotos längst vergangener Tage hat Achim Brunsbach innerhalb eines Jahres zusammengetragen. „Dass Interessante an diesem Buch ist, dass so viele Menschen mitgemacht haben und ihre eigenen Geschichten und Erlebnisse nieder geschrieben haben“, so Wolfgang Heyng, der für das Layout verantwortlich war.

Bauer Heinrich Brömmelkamp sorgte mit seinem Auftritt für einen gelungenen und humorvollen Abend.

Für die Raesfelder und den 1140 Mitglieder starken Verein ist das jährliche Schützenfest ein Gemeinde- und Familienfest. Bereits im Vorfeld zum anstehenden Kaiser- und Königsschießen wünscht Bürgermeister Andreas Grotendorst dem Verein viel Erfolg und gutes Wetter. „Schön wäre, wenn der neue Kaiser aus dem Rathaus kommt. Wo gäbe es schon so etwas“, so Andreas Grotendorst.

Aktueller König ist Ordnungs- Sozialamtsleiter Markus Büsken, der am Kaiserschießen natürlich dabei sein wird. Sein Wunsch ist neben gutes Wetter: dass die Kutsche bei der Parade schön langsam fährt. „Denn ich sitze darin und möchte die Fahrt richtig genießen“, verriet lachend der amtierende Schützenkönig Markus Büsken.

Bauer Heinrich Brömmelkamp sorgte mit seinem Auftritt für einen gelungenen und humorvollen Abend.

Krönender Abschluss des Abends bei 50 Liter Freibier war der Auftritt von Heinrich Schulte-Brömmelkamp. Bürgermeister, Pastor und Könige bekamen alle ihr Fett weg. Lokalkolorit vom Feinsten „Da haben die Raesfelder mit ihrem Bürgermeister aus Erle einen echten Kriegsgefangenen gemacht. Toll, wie Integration so gut funktioniert“. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here