Die heiße Karnevalsphase beginnt und in Raesfeld sind die Jecken los. Raesfeld Helau!

Wie es sich an Altweiberkarneval gehört, stürmten die Raesfelder Jecken pünktlich um 10 Uhr das Rathaus.

RAESFELD. Im Gepäck hatten die Närrinen und Narren jede Menge Stimmung und gute Laune.

Altweiber und Rathaussturm Raesfeld 2019

Wie in jedem Jahr geht in Raesfeld am Altweibekarneval schon am Vormittag die Post so richtig ab. Das Prinzenpaar Felix I. und Leonie I. statteten Bürgermeister Andreas Grotendorst und seiner Mannschaft in der Schaltzentrale der Macht einen Besuch ab.

Altweiber und Rathaussturm Raesfeld 2019

Dieser wiederum war bestens gelaunt und servierte zum Frühstück „hochgeistige Kurze“, die dankend angenommen wurden.

Und natürlich fehlte auch der diesjährige Karnevalshit „Raesfeld helau“ nicht, den das RCV Prinzenpaar 2018/19 live präsentierte.

Altweiber und Rathaussturm Raesfeld 2019

Eine Stunde nach dem Rathaussturm ging es dann auch schon weiter in die Sparkasse. Hier überreichte Filialdirektor Philipp Holtschlag den Jecken einen Scheck für die Vereinskasse in Höhe von 2000 Euro. Belohnt wurde diese großzügige Spende mit einem lautstarken „Raesfeld, Erle, Homer Helau“.

Sparkasse Raesfeld Scheck RCV

Und auch im Café am Rathaus war die Stimmung auf Altweiber ausgerichtet. Hier trafen sich die ehemaligen Prinzenpaare zu einem gemeinsamen Frühstück.

Altweiber und Rathaussturm Raesfeld 2019 (

Damit hat nun die närrische Zeit auch in der Karnevalshochburg Raesfeld, im westlichsten Zipfel des Münsterlandes, einzug gehalten.

Weiter geht es am Samstagabend im Festzelt am Michael bei der Schräglage 5.0. Erwartet wird an diesem Abend der Partykönig Peter Wackel.

Einzelne Karten, so der RCV-Vorstand, sind für die Party-Sitzung noch erhältlich!

Vorheriger ArtikelRosenmontagszug Raesfeld – Motto steht fest
Nächster ArtikelEin Tag bei der Feuerwehr Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here