Hochzeit zum Jahreswechsel Schloss Raesfeld

Jeder Mensch hatte vor dem Jahreswechsel seine eigenen Beschäftigungen. Kein Wunder, denn für viele Menschen ist und bleibt Silvester immer ein aufregendes und besonderes Erlebnis!

Das Beste kommt zum Schluss

„Das Beste kommt zum Schluss“ dachte sich das neuvermählte Paar Aga Thormann-Kiesling (36 J.) und Tobias Thormann (33 J.) aus Hünxe. Beide gaben sich in der Silvesternacht, kurz vor dem Jahreswechsel, im Kaminzimmer von Schloss Raesfeld das „Ja-Wort“.Dabei waren auch die Söhne Leonard (2 J.) und Jan (13 J.). „Wir hatten ein aufregendes Jahr 2015 und konnten es wunderschön abschließen. Darüber hinaus freuen wir uns natürlich und hoffen, dass wir an jedem weiterem Hochzeitstag ein so großes Feuerwerk bekommen“, verriet das frischgebackene Paar.

Standesbeamter Markus Büsken traute in der Silvesternacht Aga Thormann-Kiesling (36 J.) und Tobias Thormann (33 J.) aus Hünxe im Kaminzimmer von Schloss Raesfeld.
Standesbeamter Markus Büsken traute in der Silvesternacht Aga Thormann-Kiesling (36 J.) und Tobias Thormann (33 J.) aus Hünxe im Kaminzimmer von Schloss Raesfeld.

Es gibt nicht nur wenige Ständesämter in Deutschland, die eine Trauung am 31.12. ermöglichen, sondern auch höchstwahrscheinlich kaum einen Standesbeamten/in, welche zu dieser Stunde, 23 Uhr, Familie und Freunde verlassen, um eine Trauung zu vollziehen. Aber dafür gibt es ja zum Glück  Raesfeld!

Der hat es sehr, sehr schön gemacht

Dies war aber nicht der alleinige Grund für die Standortwahl des Ehepaares. „Dass besondere Ambiente und das liebevoll eingerichtete Kaminzimmer haben uns in allen Belangen mehr als überzeugt“. Getraut hat das Paar zu später Stunde Markus Büsken. „Der hat es sehr, sehr schön gemacht“, bestätigte das Ehepaar unisono.

Petra Bosse

Fotograf: Stefan Weber

Vorheriger ArtikelKinderprinzenpaar sucht Motto
Nächster ArtikelKarneval 2016 in Raesfeld – Der Vorverkauf startet
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein