AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
4.5 C
Raesfeld
Mittwoch, April 24, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartTop NewsHochwassersituation an der Lippe -Verwandelte Landschaft durch anhaltende Niederschläge

Hochwassersituation an der Lippe -Verwandelte Landschaft durch anhaltende Niederschläge

Veröffentlicht am

Hochwasser Lippe in Dorsten am 26. Dezember: Die anhaltenden Niederschläge haben entlang des Flusslaufs der Lippe, wie hier im Bereich Dorsten-Holsterhausen, zu einer Veränderung der Landschaft geführt. Einige Gebiete haben sich in ausgedehnte Seenplatten verwandelt.

Am Dienstagvormittag versammelten sich zahlreiche Menschen in diesem Gebiet, die mit besorgten Blicken die ungewöhnlich hohen Wasserstände betrachteten.

Überschemmung-Lippe-Dorsten-Luftaufnahme Bosse
Blick Richtung Stadt Dorsten. Standort Holsterhausen, Lippefähre Baldur ©Heimatmedien/Bosse

Einsatz der Verbandsteams über die Feiertage

In den Verbandsgebieten von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) haben anhaltende Niederschläge zu hohen Wasserständen in den Flüssen und Bächen geführt. Die Einsatzteams der beiden Verbände waren und sind weiterhin aktiv, um die Situation zu überwachen. Sie konzentrieren sich auf die Beobachtung der Niederschlagsentwicklung, der Hochwasser-Lagen in den Gewässern und insbesondere auf die Überwachung der Deichstrecken. Aktuell bestehe laut Lippeverband keine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung.

Hochwasser-Luftaufnahme-Lippe-Dezember-2023
Blick Richtung Schermbeck. ©Heimatmedien/Bosse

Situation an der Lippe – Erhöhte Pegelstände

Der Lippeverband verzeichnete hohe Wasserstände, insbesondere im westlichen Bereich der Lippe in Dorsten. Dort erreichte der Fluss an der Borkener Straße am Dienstagvormittag einen Pegelstand von 9,63 Metern bei einem Wasserdurchfluss von 371 Kubikmetern pro Sekunde.

Zum Vergleich: Der normale Wasserstand liegt hier bei fünf Metern, ein mittleres Hochwasser bei 7,66 Metern. Am 16. Januar 2011 erreichte die Lippe bei Dorsten durch andauernden Regen einen Pegelstand von 9,26 m. 

Effektiver Hochwasserschutz

Ein effektiver Hochwasserschutz hängt maßgeblich von der Instandhaltung der Deiche ab, die im Falle eines Hochwassers ihre maximale Schutzfunktion erfüllen müssen. Im Rahmen dieser Schutzfunktion wurden im Juni dieses Jahres etwa 5 Kilometer des Norddeichs und rund 2,7 Kilometer des Süddeichs entlang der Lippe gemäht. Diese regelmäßige Pflege ermöglicht es den Mitarbeitern des Lippeverbands, potenzielle Schäden frühzeitig zu erkennen und zu beheben, insbesondere solche, die durch Wühltiere wie Kaninchen oder Bisamratten verursacht werden.

Überschwemmung-Lippe-Dorsten-Dezember-2023
©Heimatmedien/Bosse

Zusätzlicher Deichschutz durch Schafe

Die „Lippe-Schafe“, die jährlich an den Deichen der Lippe grasen, leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Deichschutz. Diese Praxis, die seit über 45 Jahren im Kreis Recklinghausen etabliert ist, findet zwischen Mitte April und Mitte November statt. Die Herde, bestehend aus etwa 500 Schafen, unterstützt den Deichschutz durch natürliche Bodenverdichtung und fördert mit ihren Hinterlassenschaften die Qualität der Deichvegetation.

Ökologische Entwicklungen

Seit den 1990er-Jahren wurden Maßnahmen zur Kompensation ökologischer „Sünden der Vergangenheit“ an der Lippe eingeleitet. Diese Maßnahmen führten zur Rückkehr verschiedener Tier- und Pflanzenarten sowie zur raschen Wiedereroberung renaturierter Bereiche durch die Natur.

LETZTE BEITRÄGE

Außergewöhnliche Bach-Konzerte in St. Remigius: Ein Fest für Barockmusik-Liebhaber

Mit Pauken und Trompeten – drei bedeutende Bachwerke in St. Remigius. Zum ersten Mal seit ihrer Gründung im Jahre 1901 bringt die „Neue Bach-Gesellschaft“ aus...

GW3650f: Neuer weiblicher Wolf in Borken identifiziert

Eine DNA-Analyse bestätigte einen neuen Wolfsnachweis im Stadtgebiet Borken. Das Senckenberg Institut identifizierten dabei das Tier als Weibchen HW01, GW3650f, das zum Rudel Hechtel-Eksel in...

Sperrung ab Montag Borkener Straße- Heetwissenweg in beiden Richtungen

Abschnitt der Borkener Straße/ Kreisstraße K 50 in Raesfeld zwischen Einmündung Heetwissenweg und Einmündung Im Diek ab Montag, 29. April 2024, voll gesperrt.Sanierung der Straße...

Stellplatzablösung Marbecker Straße einstimmig beschlossen

Einstimmige Entscheidung zur Ablösung von Stellplätzen an der Marbecker Straße Auf dem Grundstück an der Marbecker Straße wurde der Antrag auf die Ablösung von Stellplätzen für...

Klick mich