Hinweis für Reiserückkehrer aus Risikogebieten, unter anderem aus den niederländischen Provinzen Nord- und Südholland sowie aus der Provinz Utrecht

Kreis Borken(pd). Reiserückkehrer müssen sich nach einem Aufenthalt dort unverzüglich in häusliche Isolation begeben und sich zudem beim Kreisgesundheitsamt melden.

Dazu können sie ein im Internet unter www.kreisborken.de/coronareise hinterlegtes Formular nutzen.

Alternativ haben sie auch die Möglichkeit, sich per Telefon an die Hotline des Kreises Borken zu wenden. Sie müssen dann solange in häuslicher Absonderung bleiben, bis vom Kreisgesundheitsamt nach Vorliegen des Testergebnisses über das weitere Vorgehen entschieden ist.

Twente und im Achterhoek

Angesichts der aktuellen Lage rät das Gesundheitsamt, von Reisen in die Risikogebiete abzusehen. „Auch bei uns in der direkten Nachbarschaft, im Bereich von Twente und im Achterhoek steigen die Zahlen“, ergänzt Landrat Dr. Kai Zwicker. „Deswegen ist meine herzliche Bitte: Wenn Sie in die Niederlande fahren, seien Sie auch dort achtsam und denken Sie an die AHA-Regel – Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.“

Vorheriger ArtikelJulia Koppers-Giants siegen beim Drachenbootrennen
Nächster ArtikelSpielplatz am Ahornpfad soll komplett umgestaltet werden
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here