„LiteraTurm“-Reihe von RWE startet am 7. November am Dammer Strommuseum

Schermbeck (pd). Geschichten mit Spannung: Der Turmverein Damm und RWE Deutschland laden am 7. November zu einem heimatlichen Abend ein. Er steht unter der Überschrift „LiteraTurm“. Damit startet in dem schmucken Schermbecker Ortsteil eine Veranstaltungsreihe, die RWE im Rahmen ihrer Kampagne „Turm-Träume – Heimat neu entdecken!“ plant.
Jonas Knoop von RWE spricht den Dammer Türmern ein ganz besonderes Lob aus: „Der Verein und der Stromturm sind ein perfektes Beispiel, wie eine ausgediente Station neu genutzt werden kann.“
Der Abend beginnt um 18.30 Uhr am „Kleinsten Strommuseum der Welt“ am Elsenberg. Dort werden der Turmverein und das Energieunternehmen berichten, wie das Museum entstanden ist. „Dazu gibt es einen Sektempfang“, lädt Vorsitzender Ernst-Hermann Göbel ein. Zudem wird die Schermbecker A Capella-Gruppe „Five in Harmony“ bereits einige Heimatlieder anstimmen.
Um 19.30 Uhr öffnet dann das Haus Wortelkamp an der Weseler Straße für den zweiten Teil der Veranstaltung seine Türen. In Planung ist, dass ein Bustransfer zum Landgasthaus auf der B 58 eingerichtet wird. Dort werden ab 20 Uhr die Weseler Autoren Thomas Hesse und Renate Wirth aus ihrem Niederrhein-Krimi „Eulenblues“ vorlesen – Heimatliteratur der modernen, humorvollen und nicht miefigen Art. Der Lokal-Bestseller, erschienen im Kölner Emonds-Verlag, kombiniert die „Region vor der Haustür“ mit einem spannenden Kriminalfall, der am Niederrhein spielt.
„Five in Harmony“ und kulinarische Spezialitäten aus Schermbeck sorgen zusätzlich für heimatliche Atmosphäre.
Der Kartenpreis beträgt zehn Euro incl. Imbiss und freien Getränken bei Wortelkamp. Darüber hinaus sind auch die Turmprodukte wie Turmkäse, Turmsalami, Turmpils und die Liköre Gleich-, Wechsel- und Starkstrom erhältlich sowie das beliebte Turmbrot. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Turmverein Damm zugute, der damit die Jugendarbeit in Damm und Umgebung unterstützen wird. Aufgestockt werden die Einnahmen von der RWE Deutschland, die pro verkaufter Karte zehn Euro für den guten Zweck zur Verfügung stellt.
„Mit der Kampagne unterstreicht RWE Deutschland seine Verwurzelung in der Region. Nach dem Start in Damm sind weitere, niveauvolle Abende in ganz NRW und auch in Rheinland-Pfalz geplant.
Karten sind im Laufe der kommenden Woche beim Turmverein Damm
(www.turmverein-damm.de), beim Haus Wortelkamp, bei der Bäckerei Hellermann in Drevenack, bei der Volksbank Schermbeck, beim Möbelhaus Berger und bei Lilas Lädchen erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here