Raesfeld (pd). In diesem Jahr besuchte das Jugendhaus Raesfeld in Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Erle, den Movie Park in Bottrop, pünktlich zum Halloween Horror Festival.

Der Andrang an Anmeldungen war im Vorfeld so groß, dass die Jugendhäuser mit 3 Bussen und 34 Teilnehmern unterschiedlichen Alters plus Mitarbeiter des Jugendwerk Raesfeld zum Park fuhren.

Pünktlich zur Parköffnung ging es morgens um 10 Uhr los, da dann die meisten Attraktionen noch zeitlich gut besuchbar waren, gegen Nachmittag füllte sich der Park dann spürbar, bis schließlich um 18 Uhr das große Gruseln mit dem Halloween Horror Festival begann und sich den Besuchern spezielle Horrorattraktionen öffneten.

Richtig gruselig ging es zur Sache, da zahlreiche professionelle Schauspieler als Horrorgestalten im Park ihr Unwesen trieben und die Besucher erschreckten.
Wer an dem wilden Treiben nicht teilhaben wollte, konnte sich in einen Halloweenfreien Bereich zurück ziehen. Es war auch möglich, sich mit einem rot leuchtenden „No Grusel“-Button auszustatten und so offiziell zu signalisieren „Mich bitte nicht erschrecken!“.

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und konnten zahlreiche Horrorattraktionen, Achter- wie auch Wasserbahnen besuchen. Um 22 Uhr hieß es dann „Zurück nach Raesfeld!“ und die Jugendwerk Mitarbeiter brachten einem Taxiservice gleich, alle Teilnehmer unversehrt bis zur Haustür.

Für alle war klar, im nächsten Jahr geht es wieder zum Halloween Festival in den Movie Park.

Fotos: Jugendwerk Raesfeld, Hatkämper

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here