Großbrand in Krefeld – Feuerwehr Schermbeck im Einsatz

Ein Großbrand in einem Krefelder Holzfachmarkt hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Flammen griffen auch auf ein angrenzendes Warenlager über und hinterließen ein „riesiges Trümmerfeld“.

Aufgrund der Einsatzgröße wurden Kräfte vom gesamten Niederrhein und aus dem Ruhrgebiet zur Unterstützung hinzu gerufen wurden. So auch  die Feuerwehr Schermbeck, die  zur Unterstützung der Krefelder Kameraden angefordert wurde.

Um 1.00 Uhr in der Nacht alarmierte die Kreisleitstelle Wesel Mitglieder der Feuerwehr Schermbeck. Diese besetzten den Einsatzleitwagen der Feuerwehr Schermbeck und fuhren zur Hauptfeuer- und Rettungswache Dinslaken, wo gemeinsam mit weiteren Kräften und Fahrzeugen aus dem Kreis Wesel ein Löschzug zusammengestellt wurde.
Gegen 2.00 Uhr trafen die Kräfte vor Ort ein und wurden umgehend in die Löscharbeiten eingebunden. Der Einsatz des Löschzuges des Kreises Wesel dauerte bis um 12.00 Uhr.

Die Brandbekämpfung dauert aktuell (10.07.12, 18.30 Uhr) noch an. Der Schaden geht in die Millionen.

 

 

Vorheriger ArtikelReichlich Gesprächsstoff – Frühshoppen CDU Raesfeld
Nächster ArtikelSV Schermbeck hat Zuwachs bekommen
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein