Wir sind Erle – wir sind König – wir sind ein Verein

Der Erler Schützenverein präsentierte sich am Sonntag mit seiner kompletten Mannschaft.
Allen voran das amtierende Königspaar Ludger Schleking und Manuela Venhoff.
Bedingt durch den aufziehenden Regen wurde die Parade nicht wie gewohnt erst auf der Wiese von Kuhlmann abgehalten, sondern verkürzt durch das Dorf.

Der Erler Schützenverein präsentierte sich am Sonntag bei der großen Parade. Allen voran das Königspaar Ludger Schleking und Manuela Venhoff.
Der Erler Schützenverein präsentierte sich am Sonntag bei der großen Parade. Allen voran das Königspaar Ludger Schleking und Manuela Venhoff.


Die Besucher staunten nicht schlecht über die große Beteiligung aller Schützenbrüder. Musikalisch begleitet wurde der Umzug von den Raesfelder Burgmusikanten, den Erler Jäger, die eigens sich für das Schützenfest neue Hüte zugelegt haben, sowie die zwei Schermbecker Musikgruppen Einklang Schermbeck und der Schermbecker Spielmannszug.

Der Erler Schützenverein präsentierte sich am Sonntag bei der großen Parade. Allen voran das Königspaar Ludger Schleking und Manuela Venhoff.
Ob wohl alle drei den gleichen Schneider haben? Ludger Göllmann, Michael Schlüß, Pastor Michael Kenkel und Bürgermeister Andreas Grotendorst (v. l.)

Dass sich eine gute Vereinsarbeit bezahlt macht, zeigte sich erneut alleine an diesen zwei Schützenfesttagen. Nicht nur die geschlossene Einigkeit aller Schützen, von jung bis alt, bis hin zum Festwirt Wenzel Schwering und sein Team, ziehen Jahr für Jahr tausende von Fans nach Erle, um gemeinsam zu feiern.

Gestochen scharf ... Ewald Grotendorst lässt die Schwertspitze tanzen.
Gestochen scharf … Ewald Grotendorst lässt die Schwertspitze tanzen.

Darüber hinaus sitzt nicht nur die Uniform bei den Offizieren, auch der Stechschritt ist gestochen scharf.
Dass ein Dorf eine Tradition leben und erleben kann, dass ohne Streit und Schlägereien bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert werden kann, der Allgemeine Bürgerschützenverein ist dafür ein gutes Beispiel. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass jeder Erler Bürger Mitglied im Schützenverein ist.
Repräsentativ am Sonntag dabei war auch der Raesfelder Schützenvorstand. Warum auch nicht, denn letztendlich leben wir zwar in zwei Dörfern, sind aber eine Gemeinde. Petra Bosse

 

[nggallery id=843]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here