web
analytics
20.3 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 17, 2022
spot_img
StartRaesfeldGemeinde Raesfeld lässt Vierbeiner zählen

Gemeinde Raesfeld lässt Vierbeiner zählen

Wie alle Städte und Gemeinden in NRW erhebt auch die Gemeinde Raesfeld eine jährliche Hundesteuer. Obwohl der Satz für einen Hund in der Schlossgemeinde mit 36 Euro unter dem Durchschnitt im Kreis Borken liegt, kommt es auch in Raesfeld leider oftmals vor, dass Hundehalter ihre Tiere widerrechtlich nicht anmelden, um die Hundesteuer einzusparen.

Dieser Missstand beschäftigte bereits im letzten Frühjahr den Hauptausschuss der Gemeinde Raesfeld. Um für Steuergerechtigkeit zu sorgen, entschied man sich 2011 für die Durchführung einer „Hundezählung“. Bereits die Ankündigung dieser Maßnahme zeigte einen ersten Erfolg: rund 70 Hunde wurden kurzfristig nachgemeldet, um ein drohendes Bußgeld zu vermeiden.

Aktuell sind in Raesfeld 1195 Hunde registriert. Dennoch geht man im Rathaus davon aus, dass rund 10 % der „vierbeinigen Freunde“ in der Gemeinde von ihren Besitzern noch nicht angemeldet wurden.

Genaue Zahlen soll nun die Firma Adler Kommunalservice GmbH aus Aachen ermitteln. Sie wird im Auftrag der Gemeinde Raesfeld eine Hundebestandsaufnahme erstellen. Im Zeitraum vom 17. April 2012 bis zum 26. Mai 2012 werden Außendienstmitarbeiter der Firma Adler sämtliche Haushalte im Gemeindegebiet aufsuchen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass zur Durchführung der Befragung die Wohnungen der Befragten nicht betreten werden. Zudem können sich die Mitarbeiter durch einen gesiegelten Ausweis der Gemeinde Raesfeld legitimieren.

Werden bei der Hundebestandsaufnahme nicht versteuerte Hunde festgestellt, müssen die Halter mit einer rückwirkenden Festsetzung der Steuer und einem Bußgeld rechnen.

Die Gemeinde Raesfeld weist extra darauf hin, dass alle Hunde anzumelden sind – auch Hofhunde und Wachhunde.

Anmeldungen und Auskünfte zur Hundesteuer gibt es im Rathaus bei Ulrike Pieper, Zimmer 19, Telefon: 02865/955-134.

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kinder aus Lembeck erleben Schreinerei in Erle hautnah

Am Samstagvormittag tummelten sich 43 Mädchen und Jungen mit ihren Eltern der KiTa Don-Bosco...

Veränderungen bei der Raesfelder Feuerwehr

Bei der diesjährigen Generalversammlung der Raesfelder Feuerwehr am Samstag gab es eine personelle Veränderung...