web
analytics
18.7 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 17, 2022
spot_img
StartRaesfeldGefahrenstellen beseitigt - Labyrinth im Tiergarten

Gefahrenstellen beseitigt – Labyrinth im Tiergarten

Sturm Friederike hinterließ ein Labyrinth im Tiergarten

Die Freigabe des Tiergartens für Besucher konnte, schneller als erwartet, bereits am Freitagnachmittag vorgenommen werden. Alle Gefahrenstellen sind beseitigt, somit kann der Tiergarten Schloss Raesfeld wieder besucht werden.

Die Feuerwehr Raesfeld bei der Beseitung der Bäume nach dem Sturm. Goto: Feuerwehr Raesfeld

Dabei müssen sich Besucher darauf einstellen, dass einige Wege noch durch Buchen und Eichen versperrt sind.

„Friederike hat uns für das Wochenende ein Labyrinth im Tiergarten beschert“ , berichtet die Geschäftsführerin des Trägervereins Tiergartens Dagmar Beckmann und lädt Besucher ein das Gelände des Tiergartens mal anders zu erleben. Dabei kann man die ein oder andere Runde im Tiergarten drehen ohne sich „festzulaufen“ und sich die Kraft, mit der der Sturm Friederike unterwegs war anschauen.

Beim Besuch des Tiergartens muss beachtet werden, dass die Wege nicht verlassen werden sollen, weil die Aufräumarbeiten im Wald noch nicht abgeschlossen sind. Hier droht weiterhin Gefahr. Radfahrer müssen wissen, dass der Tiergarten noch nicht durchgängig befahrbar ist.

In der kommenden Woche rücken die Arbeiter mit Sägen an und räumen die weiteren Wege frei.

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kinder aus Lembeck erleben Schreinerei in Erle hautnah

Am Samstagvormittag tummelten sich 43 Mädchen und Jungen mit ihren Eltern der KiTa Don-Bosco...

Veränderungen bei der Raesfelder Feuerwehr

Bei der diesjährigen Generalversammlung der Raesfelder Feuerwehr am Samstag gab es eine personelle Veränderung...