Am Freitag ist es soweit und mit der Internationalen Grüne Woche in Berlin öffnet die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau ihre Pforten. Vom 17. – 26. Januar 2014 lädt man in Berlin zum „Fest der Sinne“, zu dem auch die LEADER-Region Lippe-Issel-Niederrhein mit verschiedenen Aktionen beitragen wird.

Feines vom Land (2)

 Gleich an zwei Standorten werden Vertreter der Region Lust auf einen Besuch im Münsterland und am Niederrhein sowie auf die heimischen Spezialitäten machen: Die LEADER-Region Lippe-Issel-Niederrhein präsentiert sich zum einen in der Halle 4.2 mit einem Stand und zusätzlich in Halle 22 beim Auftritt des Landes NRW mit dem Wanderbauernmarkt „Feines vom Land“.

 Auf der großen Bühne des Landes NRW wird sich die Region am Eröffnungstag präsentieren. Auch Raesfeld ist dabei: Gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Grotendorst und einem Gästebitter wird das Ehepaar Süthold mit der „Raesfelder Liebesmarmelade“ eine Spezialität aus ihrem Hofladen vorstellen und die Gaumen der Besucher mit einer speziell für die Grüne Woche kreierten Leckerbissen kitzeln. Mit von der Partie ist auch die Kornbrennerei Böckenhoff aus Erle.

Currywurst1 Um sich besonders gut auf den Messeauftritt vorzubereiten, haben die Akteure zwei Wochen vor Messebeginn im Kochstudio Maashof in Wesel-Bislich mit Messe-Koch Markus Haxter diese leckeren und innovativen Kreationen rund um die Produkte aus der Region entwickelt. So sollen neben einer Creme von der Liebesmarmelade z. B. knallgrüne Niederrhein-Smoothies und NRW-Gemüse in den Landesfarben grün weiß rot, natürlich frisch aus der Region, das Berliner Publikum in kulinarisches Verzücken versetzen und für regionale Produkte aus NRW werben.

Damit ist „Feines vom Land“ ein wichtiger Bestandteil des Messeauftritts bei der Grünen Woche in Berlin mit Münsterland e.V. und Tourismus NRW für die Region zu werben.

 

Vorheriger ArtikelNeujahrsempfang der UWG Raesfeld-Erle
Nächster ArtikelJazz-Duo in Adelheids Spargelhaus
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here