Christoph Stephan ist neuer Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Raesfeld. Am Donnerstag, den 27. Februar 2020, fand der Ordentliche Parteitag des FDP-Ortsverbandes Raesfeld statt.

Raesfeld (pd). Die kommissarische Vorsitzende, Margitta Ubert freute sich, 2/3 aller Mitglieder des Ortsverbandes sowie weitere Gäste begrüßen zu können. Wie auch im letzten Jahr wurde der stellv. Kreisvorsitzende Kevin Schneider als Versammlungsleiter ohne Gegenstimmen gewählt.

Die Wahlbezirksbewerberinnen und -bewerber für die Kommunalwahl 2020 (hintere Reihe v.l.n.r): Werner Schlüß, Georg Stenkamp, Tobias Nießing, Alexander Drexler, Christoph Stephan, Christian Becker, Klaus Mohr, Reinhard G. Nießing (vordere Reihe v.l.n.r): Harald Ubert, Leoni Schmidt, Margitta Ubert, Margret Eilers, Marion Gehle (Nicht abgebildet: André Schlüß) Foto: FDP Ortsverband Raesfeld

In Ihrem Rechenschaftsbericht berichtete Margitta Ubert über die zurückliegende Arbeit des Ortsverbandes, von den Veranstaltungen anlässlich der Europawahl 2019 bis hin zum Besuch Dr. Gero Hockers, MdB in der vergangenen Woche. Im Anschluss legte Schatzmeisterin Marion Gehle den Kassenbericht vor, der detailliert und transparent über die Einnahmen und Ausgaben des Ortsverbandes informierte. Da die Kassenprüferin Annette Kabuth keine Beanstandungen hatte, wurde der geprüfte Rechnungsabschluss ohne Gegenstimmen genehmigt.

Im Anschluß wählten die Mitglieder des Ortsverbandes Christoph Stephan einstimmig zum neuen Vorsitzenden des FDP-Ortsverbandes Raesfeld. Stephan bedankte sich für dieses größtmögliche Vertrauen und hob in einer kurzen Ansprache hervor, dass er sich auf die neue, sehr herausfordernde Aufgabe freue und dankte den Mitgliedern des Vorstandes für ihre Mitarbeit.

„Mit so engagierten Menschen zusammen zu arbeiten, die da sind und sofort helfen, wenn sie gebraucht werden, macht es Spaß, die vor uns liegende Arbeit anzupacken und alles zu unternehmen, um bei der anstehenden Kommunalwahl ein gutes Ergebnis zu erzielen.“

Scharf grenzte er die FDP gegen die AfD ab. „Diese Leute wollen keine Alternative für Deutschland sein, sie wollen ein alternatives Deutschland, ein Land das wir so nicht wollen und das werden wir verhindern! Wer diese Partei wählt, nimmt so schreckliche Taten wie jüngst in meiner Geburtsstadt Hanau geschehen, billigend in Kauf, das muss den Bürgerinnen und Bürgern klar sein.“

FDP-Ortsverband
Foto: Presse

Als Delegierte zum Kreishauptausschuss wurden Marion Gehle, Christian Becker und Christoph Stephan gewählt. Als Ersatzdelegierte wurden Tobias Nießing, Margitta Ubert und Werner Schlüß berufen.

Nach einer kurzen Pause begann um 20:00 Uhr die Wahlversammlung des Ortsverbandes anlässlich der anstehenden Kommunalwahl. Nach Klärung der geschäftsordnungsmäßigen und wahlrechtlichen Feststellungen und vorbereitenden Bestellung der Mitglieder der Zählkommission, Bestimmung zweier Teilnehmer zur Abgabe der Versicherung an Eides statt, schritten die Mitglieder des Ortsverbandes zur Wahl. Dabei folgten sie einstimmig dem Wahlvorschlag des Vorstandes für die Wahlbezirksbewerberinnen und -bewerber ebenso, wie auch dem Vorschlag für die Reserveliste.

In einem anschließenden Grußwort dankte der Kreisvorsitzende, Reinhard Böcker den Mitgliedern des Raesfelder Ortsverbandes und hob die Geschlossenheit und Einigkeit hervor, die der Ortsverband mit dieser Wahl demonstriert habe. Dies sei das Ergebnis einer gründlichen Vorbereitung und sichtbares Zeichen der guten Arbeit des Vorstandes. In seiner Zeit als Vorsitzender des Kreisverbandes Borken, habe er so etwas selten erlebt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here