Drei Anwärter an der Vogelstange in Erle möchten König werden. Ewald Grotendorst setzte sich gegen seine Konkurrenten durch.

„Ich möcht so gern, einmal König sein…“

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst

ERLE. Es war bis zur letzten Minute ein spannendes Schießduell an der Erler Vogelstange zwischen Ewald Grotendorst, Ewald Heisterkamp und Reinhard Hörnemann. Rufe wie: „Komm Ewald, du schaffst es“, oder „Ewald bleib ganz ruhig“ feuerten den Erler in den letzten Minuten an.

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst
Volle Konzentration … es muss klappen, es muss klappen!

Dann endlich, um 14.26 Uhr mit dem 349. Schuss holte Ewald Grotendorst den Vogel von der Stange. Es war mindestens der achte Anlauf auf die Königswürde, den Grotendorst hingelegt hat und mit einigen Sekunden Verzögerung nachdem der Vogel fiel, hat es Ewald, der ewig Zweite, dann endlich auch begriffen. Es ist tatsächlich passiert.

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst

Die Königin an seiner Seite ist Birgit Kuhmann, die immerhin ebenfalls seit Jahren in den Startlöchern stand. Sie regieren das Erler Schützenvolk nun gemeinsam mit den Ehrendamen und Herren Birgit Ossing und Johannes Pels sowie Ulla Pass und Stefan Rentmeister bis zum 125. Jubiläum im kommenden Jahr.

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst
Der Erler Thron: Ulla Paß und Stefan Rentmeister (.), das Königspaar Birgit Kuhmann und Ewald Grotendorsten sowie Birgit Ossing und Johannes Pels.

„Wenn Ewald den Vogel runterholt, dann wird sein Bruder Andreas das Rathaus schließen“, verkündigten die ersten Spekulanten bereits schon beim 280. Schuss.

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst
Die Grotendorst-Brüder, allen voran Bürgermeister Andreas Grotendorst (l)., gratulieren ihrem Bruder zu seinem Königsschuss.

Erleichterung

Bürgermeister Andreas Grotendorst gehörte mit zu den vielen missglückten Anläufen seines Bruder, zu den ersten Gratulanten an der Vogelstange. Er war nicht nur glücklich darüber, dass es seinem Bruder nach vielen vergeblichen Anläufen nun endlich gelungen war, den Vogel von der Stange zu holen, sondern er war auch ein wenig erleichtert. Und nicht nur er seufzte leise vor Erleichterung. „Jetzt kann Ewald endlich wieder Weihnachten feiern und schlafen“, scherzten einige Schützenbrüder, denen die Erleichterung und die Freude im Gesicht geschrieben stand.

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst

Voll cool konnte der neue König dazu nur sagen: „Ich wollte eigentlich im nächsten Jahr nur eine schöne Parade beim Jubiläum haben. Deshalb habe ich so lange gewartet. Außerdem ist die Vorfreude, die schönste Freude“.

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst

Immer präzise geschossen

Glücklich über das Gelingen von Grotendorst war auch Präsident Arno Brömmel. „Er hat immer präzise auf den Vogel geschossen, aber es hat bis heute leider nicht geklappt. Ich gönne es unserem Ewald und wünsche ihm alles Gute. Er wird unseren Schützenverein in das 125-jährige Jubiläum führen“.

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst

Auch der ehemalige König Martin Pierick war schnell als Gratulant zur Stelle. Er schwärmte über seine Zeit gemeinsam mit seiner Königin Andrea Heidermann über die tolle Zeit als König. „Wir wurden als Königspaar, auch den Erler Bürgern getragen, das kann ich mit Worten gar nicht sagen“.

Er sicherte mit dem ersten Ehrenschuss vorab noch die Krone. Das Zepter schoss Andrè Schlüß ab, den Reichsapfel Christoph Grotendorst. Den rechten und linken Flügel sicherte sich Ewald Tempelmann.

Vogelstange Erle-neuer König ist Ewald Grotendorst

Mit der Inthronisierung des neuen Königspaares und einer großen Party bis in die frühen Morgenstunden endete das diesjährige Schützenfest in Erle.

Petra Bosse

Vorheriger Artikel51 Jahre Schützengemeinschaft Dämmerwald
Nächster ArtikelEhepaar in Raesfeld feiert Eiserne Hochzeit
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here