Schafe pflegen die Heidefläche am Schloss Raesfeld

Raesfeld (pd). Es wird wieder „gemäht“ im Tiergarten Schloss Raesfeld. Erneut hat eine kleine Schafherde ihr Sommerquartier auf der Heidefläche bezogen. Darauf weist der Trägerverein hin.

Inzwischen seien die Tiere regelmäßig Bewohner des Tiergartens währen der Sommermonate: Die kleine Herde gehört der Hobbyschäferin Heide Kickel-Kunst.

Schafe auf der Heide Schloss Raesfeld 2019
Foto: Gemeinde Raesfeld

Das Mähen der Heidefläche sei die Hauptaufgabe der Schafe, heißt es. Gefressen werden sollen Baumsprösslinge, Gräser und andere Pflanzen, die mit den Heidepflanzen konkurrieren, um diese auf Dauer zu erhalten, so das Ziel der Aktion.

Heidepflege mit Hilfe von Schafe

Das sich die Heidepflege mit Hilfe der Schafe in den vergangenen drei Jahren bewährt habe, seien die Tiere auch in diesem Sommer wieder im Einsatz.

„Für die Besucher des Tiergartens ist das Beobachten der Schafe auch immer ein Erlebnis“, sagt Dagmar Beckmann, Geschäftsführerin des Trägervereins Tiergarten Schloss Raesfeld. Besonders Kinder seien begeistert, stellt sie fest. Die hiesigen Kindergärten hätten die Schafe häufig besucht und könnten das in diesem Sommer wiederholen.

Mitgebracht hat Schäferin Kickel-Kunst in diesem Jahr elf Bocklämmer, die bis zum Spätsommer auf der Heide bleiben. Dazu hat sie die Heidefläche wieder mit einem Elektrozaun eingefasst.

Vorheriger ArtikelWelcher Chef vermisst Autoreifen für E-Klasse?
Nächster ArtikelRaesfeld „live und lecker“ – Opa kommt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here