Schützenverein Erle spendet Einnahmen vom Oktoberfest

Das Oktoberfest des Bürgerschützenvereins Erle in diesem Herbst war ein voller Erfolg und hat alle Gäste wieder einmal begeistert. Wie auch nach den letzten Oktoberfesten hat der Schützenverein auch diesmal wieder einen Teil der Einnahmen für gemeinnützige Zwecke gespendet.


In diesem Jahr hat der Schützenverein die Spenden vor allem jungen Mitbürgern von Erle gewidmet. Die Gesamtsumme in Höhe von 1.500 EUR wird zu gleichen Teilen auf die Jugendabteilung des Sportvereins Eintracht Erle sowie der integrativen Jugendgruppe des CBF e.V. „Nice to meet“ aufgeteilt.
Stellvertretend für die Jugendgruppen nahmen Elke Rybarczyk im Namen von Eintracht Erle und Anne Luerweg für „Nice to meet“ mit großem Dank die Spenden von Vorstand und Offizieren des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Erle entgegen.

Beide Vertreter der Jugendgruppen erzählten direkt von geplanten Projekten und Ausflügen die durch die Spenden deutlich einfacher für die Jugendlichen realisiert werden können und sprachen Ihren Dank aus. Ohne die Besucher des diesjährigen Oktoberfestes wäre dies nicht möglich gewesen.
Das nächste Oktoberfest des Allgemeinen Bürgerschützenvereins findet in zwei Jahren wieder auf der Festwiese an der Marienthalerstraße statt.

Vorheriger ArtikelSportplatz Erle erstrahlt im neuen Licht
Nächster ArtikelVerbrechen gegen die Menschlichkeit Wort zum 4. Advent
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here