Kann ich Heilig Abend eigentlich noch meine Milch, Butter oder meine Brötchen irgendwo kaufen?

Der ewige Run auf Lebensmittel ist wie in all den Jahren vor den Feiertagen ungebrochen groß. Regelrechte Hamsterkäufe werden getätigt.

Samstag ist der letzte Tag, wo der Kühlschrank noch gefüllt werden kann. Nicht aber in Erle, denn hier gibt es am Heilig Abend eine Ausnahme:
Der EDEKA-Markt in Erle hat am Sonntag von 10 bis 13 Uhr geöffnet. „Klar mache ich das, denn meine Familie und zwei Abteilungsleiterinnen unterstützen mich voll dabei und haben spontan und freiwillig zugesagt“, bestätigt Marktleiter Holger Beyer.

Er wird mit allen Kunden, die noch ihre letzten Weihnachtseinkäufe machen an diesem Vormittag mit einem Gläschen Sekt auf Weihnachten anstoßen, verrät Beyer. Auch die Bäckerei Imping, die ihren Verkaufsstand im Markt hat, verkauft während dieser Zeit frische Sonntagsbrötchen.

Vorheriger ArtikelSternsinger sind unterwegs
Nächster ArtikelStändchen mit den Erler Jäger an Heiligabend
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here