Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und eine leichte Brise. Besser konnte es zum 22. Drachenfest, zu dem der Luftsportverein Borken e. V. unter dem Motto „Vom Winde verweht“ geladen hatte, gar nicht kommen. So war es auch kein Wunder, dass der Himmel über dem Flugplatz in Borken-Hoxfeld, auf dem normalerweise kleine Sportmaschinen und Segelflieger starten und landen, heute fest in der Hand der Drachen war. In schier endlos variierenden Farben und Formen schwebten unzählige und in allen Größen angefertigte Windvögel über den Köpfen der Besucher, die dem Schauspiel staunend zusahen. Und zu sehen gab es wahrlich viel. Scheinchen Dick traf sich mit Küken Tweety abgehoben über dem Rollfeld, ein Taucher wurde von einem Seeungeheuer verfolgt, bunte Drachen, die den Eindruck erweckten, einen gemeinsamen Lufttanz aufzuführen und selbst Batman ließ es sich nicht nehmen, eine Runde über den Platz zu ziehen.

Ein Highlight war auch der Ballon im Ballon. In einem Heißluftballon, der gerade so weit aufgeblasen wurde, dass er nicht abhob, schwebte eine Miniaturausgabe des Originals. Und wann hat der bodenständige Mensch, der eher wenig mit Ballonfahren zu tun hat, schon einmal die Gelegenheit, das Innere eines solchen Giganten zu betreten?

Viele Besucher interessierten sich aber auch für die im frei zugänglichen Hanger abgestellten Maschinen. Vom Segelflieger bis zum Doppeldecker konnte erkundet werden, was sonst unter Verschluss steht.

Veranstalter, Besucher und Drachen waren sich einig: Das war ein gelungenes und ereignisreiches Fest!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here