Mit einer pfiffigen Idee holte sich Ulrike Renners den Tiergarten auf die Brökerstegge in Raesfeld

Ulrike Renners hat den Tiergarten seit einigen Wochen direkt vor der Haustür. Unter dem Motto „Raesfeld – einfach einladend“ ließ sich die 75-jährige Raesfelderin ihr Garagentor mit einem Foto von Reinhard G. Nießing laminieren. Sie lebt damit, wie sie sagt, nun mitten im Naturpark Hohe Mark Westmünsterland.

Tiergarten von Raesfeld als Motiv auf Gargagentor
Ulrike Renners hat den Tiergarten direkt vor ihrem Haus

Entstanden ist die Idee dieser individuellen Gestaltung dadurch, dass ihr Garagentor in die Jahre gekommen war und dringend einen neuen Anstrich benötigte, erzählt sie. „Der Anstreicher aber weigerte sich, das Tor zu streichen, und ein neues Tor wollte ich nicht kaufen“, erklärt die Raesfelderin. „Das war mir zu simpel. Es sollte schon etwas Kreativeres sein“, berichtet Renners.

Tiergarten von Raesfeld als Motiv auf Gargagentor

Gebürtig kommt sie aus Gelsenkirchen-Buer, aber sie lebt seit 20 Jahren in Raesfeld. „Ich liebe die Gemeinde und besonders den Tiergarten. Mindestens viermal in der Woche laufe ich mit meinem Hund Conie durch den Wald“, sagt die agile Raesfelderin und lacht.

So sei sie dann auch von dem Foto begeistert gewesen, als sie es auf einem Lastwagen und in einer physiotherapeutischen Praxis an der Wand gesehen hat. Kurzerhand nahm sie Kontakt mit dem Raesfelder Fotografen Reinhard G. Nießing auf, der die Aufnahme gemacht hatte. Er stellte der Rentnerin das Motiv zur Verfügung und sei, wie Renners sagt, begeistert von ihrer Idee gewesen.

Tiergarten von Raesfeld als Motiv auf Gargagentor

In einzelnen Streifen

Ein Raesfelder Werbegrafiker setzte anschließend die Idee, das Foto auf das Tor zu bringen, mit einer passenden Folie um. In einzelne Streifen geschnitten, konnte das überdimensional große Foto so auf das Garagentor geklebt werden.

„Es war zwar etwas teurer als ein Neuanstrich, aber günstiger als neues Garagentor“, sagt Renners über die Kosten. „Dafür habe ich aber jetzt ein einmaliges und besonders Tor, und den schönen Tiergarten direkt vor meiner Haustür“, freut sich Ulrike Renners über ihr Schmuckstück.

Tiergarten von Raesfeld als Motiv auf Gargagentor

Die Aufnahme von Nießing und weitere Raesfelder Motive, unter anderem das Wasserschloss, wurden vor mehr als zwei Jahren als Werbeträger vorgestellt. Auf den Seiten von Lkw-Aufliegern machen sie Werbung für die Kommune.

Tiergarten von Raesfeld als Motiv auf Gargagentor

An dem Projekt waren neben der Gemeinde Raesfeld auch das Ortsmarketing, der Naturpark Hohe Mark und die Akademie Schloss Raesfeld beteiligt. Die Lastwagen hatte der Raesfelder Unternehmer Thomas Stenkamp zur Verfügung gestellt.

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here