Erle (pd). Das Märchen von „den dicken fetten Pannekoken“, der sich nicht von den Tieren, sondern nur von den drei armen Kindern essen lassen wollte, hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Silvestergrundschule in Erle ausgesucht, um den diesjährigen Sieger des plattdeutschen Lesewettbewerbes zu ermitteln.

Die teilnehmenden Kinder sind in der Plattdeutsch-AG „Brejpottspöllers“. Alle konnten die plattdeutsche Version anschaulich rezitieren und bekamen für ihren jeweiligen Vortrag den Applaus der Zuhörer.  

Die Teilnehmer und die Jury Vorne von links: Moritz Pass, Laura Kleerbaum, Lilli Weddeling, Charlotte Wachtmeister (Siegerin), Franziska Ossing, Paul Grotendorst Hinten von links: Stefan Nagel, Tanja Meier, Carlo Behler (Jury)

Die Jury hatte neben der Richtigkeit der Wiedergabe und plattdeutschen Aussprache auch die Betonung, das Lesetempo und die Intonation zu beurteilen. Der Auftritt der verschiedenen Tiere wie „dat Häsken, den Wolf, de Zegge, dat Pärd un de Pugge“ boten den Kindern für die tiergerechte Stimmfärbung viele lustige Möglichkeiten. Beim „kantapper, kantapper“ hörte man die Tiere regelrecht laufen.

Schließlich kam die Jury zu einem eindeutigen Urteil. Charlotte Wachtmeister wurde per Urkunde zur Siegerin erklärt und vertritt Erle bei der Kreisentscheidung des Wettbewerbs. Die anderen Kinder bekamen eine Teilnahmeurkunde und alle ein kleines Präsent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here