AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
12.7 C
Raesfeld
Donnerstag, April 18, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartPolitikCDUBürgerdialog „Klartext“ in Raesfeld: Halbzeitbilanz zieht gemischte Reaktionen

Bürgerdialog „Klartext“ in Raesfeld: Halbzeitbilanz zieht gemischte Reaktionen

Veröffentlicht am

In der Veranstaltung des Bürgerdialogs „Klartext“ der Raesfelder CDU am Dienstagabend lag der Fokus auf der Halbzeitbilanz der Gemeinde Raesfeld seit November 2020.

Bürgermeister Martin Tesing ist auf eine Vielzahl von Themen eingegangen, darunter Kita, Schule und Dorfentwicklung. Trotz positiver Entwicklungen in einigen Bereichen, wie dem Kommunalranking, sind an diesem Abend auch kritische Stimmen laut geworden, vor allem im Hinblick auf die eingeschränkte Handlungsfähigkeit der Kommunen durch Bund und Land.

CDU-Raesfeld-Sarah Gößling,-Berndhard-Bölker,-Martin-Tesing-und-Winfried-Theis
Auf dem Podium: Winfried Theis, Bernhard Bölker, Dr. Sarah Gößling und Bürgermeister Martin Tesing (v.l.) Foto: Presse

Vielseitige Themenpalette

Sarah Gößling, die Vorsitzende des Bürgerdialogs, freute sich, etwa 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger an diesem Abend in der „Freiheit 24“ begrüßen zu können. Bürgermeister Tesing gab einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Aktivitäten und Herausforderungen der Gemeinde. Zu den diskutierten Themen wurden unter anderem Kita, Schule, Dorfentwicklung wie der Bürgerpark und das Vereinshaus, aber auch Bau- und Gewerbegebiete gezählt. Ferner wurden das Klimaschutz- und Wärmekonzept, der Schlosskauf und die neue Regionalplanentwicklung besprochen.

Herausforderungen durch Corona und Flüchtlinge

Neben dem „normalen“ Gemeindealltag sorgten vor allem die Themen Corona und Flüchtlinge für zusätzliche Arbeit und Aufmerksamkeit. Diese Themen verdeutlichten die Schwierigkeiten, die Kommunen täglich bei der eigenverantwortlichen Handhabung von Angelegenheiten erleben. Laut Tesing werde das Selbstverwaltungsrecht der Kommunen durch Bund und Land immer weiter eingeschränkt.

Klartext der CDU Raesfeld 2023

Positives aus dem Kommunalranking

Auf der anderen Seite wurde die Nachricht über das gute Abschneiden von Raesfeld im Bereich Dynamik beim IWKommunalranking als positiv hervorgehoben. Mit Platz 19 in Nordrhein-Westfalen habe die Gemeinde gezeigt, wie sie sich in den Bereichen Arbeit, Wirtschaft, Wohnen und Lebensqualität entwickelt hat, so Tesing.

Fragen und Austausch im Anschluss

Nach den Ausführungen hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit gehabt, Fragen zu stellen. Im Anschluss konnte in lockerer Atmosphäre weiter diskutiert und sich ausgetauscht worden. Die einen und anderen Fragen rund am das Leben in der Raesfelder Gemeinde standen auch hier weiter im Mittelpunkt.

LETZTE BEITRÄGE

Radwandertag 2024 in Raesfeld: Startzeiten, Routen und Veranstaltungsdetails

Der Gemeindesportverband Raesfeld und alle seine Vereine laden am am 28. April (Sonntag) 2024 herzlich zum Radwandertag 2024 ein. Die Teilnehmer können zwischen 10 und...

Schüler-BAföG 2024/25: Antragsverfahren und Förderungskriterien im Kreis Borken

Das Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bietet finanzielle Unterstützung durch das Schüler-BAföG, das nicht zurückgezahlt werden muss. Kreis Borken. Anträge für das Schuljahr 2024/25 können bereits mit der Schulplatz-Bestätigung...

Nadine Heselhaus: Künstliche Intelligenz für den Klimaschutz nutzen

SPD-Bundestagsabgeordnete wirbt für Förderprogramm der Bundesregierung Mit der Förderrichtlinie „KI-Leuchttürme für den Natürlichen Klimaschutz“ steht Kommunen und anderen Akteuren eine weitere Fördermöglichkeit im Rahmen des Aktionsprogramms...

Neue KI-Technologie bei Tobit Laboratories: Chancen und Risiken

Marvin Liedmeyer berichtet bei Westfalen e.V. über „Künstliche Intelligenz: Mythos, Magie und Methodik“. Praxisbeispiele aus Ahaus. Münster/Hamm. Marvin Liedmeyer hat nicht zu viel versprochen: Die Erläuterungen...

Klick mich

Werbung