Brombeerkuchen – Gesunde Frucht und kostenlos aus freier Natur

Es ist nun die Zeit da, wo die Brombeersträucher wieder in freier Natur voll mit reifen und saftigen Beeren sitzen. Wer schon immer Brombeeren im Sommer sammelte, hat mittlerweile hier in der Umgebung seine feste Hecken, wo die Beeren besondern fett und fruchtig, aber auch leicht erreichbar sind.

Vorteil dieser Früchte ist, dass sie keine Würmer haben und dass sie kostenlos sind. Aber wusstet ihr auch das sie als Arzneimittel aufgrund des Gerbstoffgehalts als Adstringens und Mittel gegen Durchfall, zum Gurgeln bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum, aber äußerlich auch zu Waschungen bei chronischen Hauterkrankungen verwendet werden können?
Die getrockneten Blätter (Bezeichnung der Droge ist Rubi fruticosi folium) enthalten Gerbstoffe (Gallotanine und dimere Ellagitannine), Flavonoide und Fruchtsäuren wie Zitronensäure und Isozitronensäure und etwas Vitamin C.

Brombeeren

Früchte und Blüten sind harntreibend, ein Aufguss in Wein hilft gegen Gallensteine.  Außerdem helfen diese gegen Zahnausfall und  aufgrund des Gerbstoffgehaltes eignen sich die Brombeerblätter auch bei Durchfallerkrankungen. Diese Wirkung erkannte schon der griechische Arzt Pedanios Dioscurides, der in seinem Werk materia medica diese Anwendung beschrieb. Quelle: Wikipedia

Jetzt denken wir aber mal nicht an Krankheiten sondn  an ein reines Gaumenvergnügen in Form eines Kuchens, der relativ einfach hergestellt werden kann.

Brombeerzeit – Kuchenzeit
Zutaten:
Für den Teig:
125 g Quark
60 g Zucker
1 Pr. Salz
3 EL neutrales Speiseöl
2 EL Milch
250 g Mehl
2 TL Backpulver

Für die Füllung:
3 Eier
60 g Zucker
150 g saure Sahne
80 g gemahlene Mandeln
1 EL Speisestärke
400 g Brombeeren

Zubereitung:
Für den Teig werden Quark, Zucker, Salz, Öl und Milch mit dem Mixer verrührt. Das Mehl mit Backpulver mischen und über die Quarkmasse sieben und anschließend alles zu einem glatten Teig verkneten. Eine Tarteform einfetten und vorher bereits den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen. Den ausgerollten Teig in die Form legen und am Rand andrücken.

Für die Füllung die Eier trennen, dass Eigelb mit Zucker und 1 EL warmes Wasser cremig rühren. Saure Sahne, die Mandeln und Speisestärke hinzufügen und alles glatt rühren.
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unter die Eimasse heben.
Die gewaschenen und abgetropften Brombeeren und unter die Creme heben. Diese gleichmäßig auf den Teig verteilen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 40 Minuten backen.
Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Vorheriger ArtikelThe Potbelly Folk Band zum 7. Mal im Adelheids Spargelhaus
Nächster Artikel10. Raesfelder Büchermarkt – Jubiläumsmarkt
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein