AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
12.7 C
Raesfeld
Donnerstag, April 18, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldKircheBischof von Münster hebt Nächstenliebe als Widerstand gegen Rechtsextremismus hervor

Bischof von Münster hebt Nächstenliebe als Widerstand gegen Rechtsextremismus hervor

Veröffentlicht am

Foto: Bistum Münster

Über20.000 Demonstranten heute in Münster: Und auch Bischof Genn setzt sich für Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte ein. Massiver Protest in Münster: Mehr als 20.000 Menschen haben sich gegen Rechtsextremismus stark gemacht. Selbst der weitläufige Domplatz konnte die riesige Menschenmenge kaum fassen.

Laut einer aktuellen Pressemitteilung aus dem Bistum Münster, gibt es einen bemerkenswerten Anstieg an Menschen, die sich aktiv für die Demokratie einsetzen und gleichzeitig gegen die Zunahme rechtsextremistischer Strömungen in unserer Gesellschaft Stellung beziehen. Dieses Engagement zeigt sich deutlich in den zahlreichen Demonstrationen, die am Wochenende in verschiedenen Städten des Bistums, darunter Münster, Recklinghausen, Kleve, Kevelaer, Vechta und Wilhelmshaven, stattfinden.

Respekts für die menschliche Würde

Inmitten dieser bewegenden Entwicklungen hat sich der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, entschieden zu Wort gemeldet. Seine Aussagen bringen die tief verwurzelten christlichen Werte der Nächstenliebe und des Respekts für die menschliche Würde zum Ausdruck. „Für Christinnen und Christen ist Nächstenliebe Programm“, erklärt Bischof Genn. Er unterstreicht damit, dass das christliche Engagement sich nicht nur auf Glaubensfragen beschränkt, sondern auch ein starkes Zeichen für Solidarität mit jenen setzt, die in Not sind und in unserem Land nach Frieden und Sicherheit suchen.

Harmonisches Zusammenleben aller Menschen

Bischof Genn betont weiterhin, dass es für Christen unerlässlich ist, sich für den Schutz der Schwächsten einzusetzen und für ein harmonisches Zusammenleben aller Menschen zu kämpfen. Besonders hervorzuheben ist sein Bekenntnis zu den Grundpfeilern unserer Gesellschaft: Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte. Gleichzeitig verurteilt er jegliche Formen von Rassismus, Antisemitismus sowie Hass und Ablehnung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Aussagen des Bischofs von Münster sind nicht nur ein klares Bekenntnis zu den christlichen Grundwerten, sondern auch ein Aufruf an die Gesellschaft, sich entschieden gegen rechtsextreme Tendenzen zu stellen und für ein Miteinander einzutreten, das auf Respekt und Menschlichkeit basiert.

LETZTE BEITRÄGE

Radwandertag 2024 in Raesfeld: Startzeiten, Routen und Veranstaltungsdetails

Der Gemeindesportverband Raesfeld und alle seine Vereine laden am am 28. April (Sonntag) 2024 herzlich zum Radwandertag 2024 ein. Die Teilnehmer können zwischen 10 und...

Schüler-BAföG 2024/25: Antragsverfahren und Förderungskriterien im Kreis Borken

Das Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bietet finanzielle Unterstützung durch das Schüler-BAföG, das nicht zurückgezahlt werden muss. Kreis Borken. Anträge für das Schuljahr 2024/25 können bereits mit der Schulplatz-Bestätigung...

Nadine Heselhaus: Künstliche Intelligenz für den Klimaschutz nutzen

SPD-Bundestagsabgeordnete wirbt für Förderprogramm der Bundesregierung Mit der Förderrichtlinie „KI-Leuchttürme für den Natürlichen Klimaschutz“ steht Kommunen und anderen Akteuren eine weitere Fördermöglichkeit im Rahmen des Aktionsprogramms...

Neue KI-Technologie bei Tobit Laboratories: Chancen und Risiken

Marvin Liedmeyer berichtet bei Westfalen e.V. über „Künstliche Intelligenz: Mythos, Magie und Methodik“. Praxisbeispiele aus Ahaus. Münster/Hamm. Marvin Liedmeyer hat nicht zu viel versprochen: Die Erläuterungen...

Klick mich

Werbung