ERLE. „Wir brauchen dein Licht“ lautet das diesjährige Motto der Bilderausstellung im Advent in der St. Silvester-Kirche. Überall auf der Welt bedürfen gerade Kinder ganz besonders des Lichtes, der Hoffnung auf eine hellere Zukunft. Gleichzeitig kann der Blick in ein Kindergesicht uns manches Mal einen Schimmer des göttlichen Lichtes erspüren lassen. Künstlerisch mit diesem Thema auseinandergesetzt hat sich die Malerin Gabriele Schönmuth aus Schermbeck.bilderausstellung
Entstanden sind zum einen kraftvolle, lichtdurchflutete, abstrakte Gemälde, zum anderen aber auch beeindruckende und berührende Kinderporträts.
Fast wäre die Kunstausstellung in diesem Jahr sprichwörtlich „ins Wasser gefallen“, denn durch den Wasserschaden im St. Silvesterhaus im Frühjahr sind die vorhandenen Konstruktionen zum Abdecken der Kreuzwegtafeln und In-Szene-Setzen der Kunstwerke vollständig zerstört worden. „Doch dank der Unterstützung fleißiger Helfer, ist es gelungen, rechtzeitig Ersatz zu beschaffen. Und so freuen wir uns, auch in diesem Jahr die Tradition der adventlichen Bilderausstellung fortsetzen zu können“, heißt es vonseiten der Kirche.
Eröffnet wird die Ausstellung am Vorabend des ersten Advents, 26.11.2016 (Samstag) nach der Abendmesse um 18.30 Uhr. PeBo

Vorheriger ArtikelBrot gegen Spende – Hoffnungsschimmer
Nächster ArtikelKreisverwaltungsrat Norbert Wiemer ist in die Polizeiverwaltung gewechselt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here